Archiv der Kategorie: Smartwatch

Auch wenn bereits einige Hersteller ihre Smartwatches angekündigt oder sogar bereits auf den Markt gebracht haben: Nur wenige Menschen wissen bisher mit diesem praktischen Helfer namens Smartwatch etwas anzufangen und nutzen diese oftmals noch sehr klobig ausfallenden Wearables. Amazon bietet zum Thema Smartwatch einen aktuellen Markt-Überblick und macht den Einkauf von einem solchen Uhren-Handy recht bequem.

Smartwatch das bekannteste Wearables-Produkt

Nachdem die Entwicklung bei den Smartphones sich langsam eingependelt hat und der Markt in Teilen bereits übersättigt ist, schwenken immer mehr Hersteller auf den Bereich der Wearables um. Als Wearables werden technologische Hilfsmittel bezeichnet, die direkt am Körper getragen werden und digitale Funktionen übernehmen können. Das wohl prominenteste Beispiel ist hierbei die so genannte Smartwatch.

Diese Handyuhren funktionieren zwar nur in Kombination mit einem Smartphone, bringen aber viele Funktionen direkt ans Handgelenk der Benutzer. Im Smartwatch Test können viele dieser Produkte bereits jetzt überzeugen und bieten eine enorme Funktionalität bei geringer Größe.

Überblick zu Smartwatches im Online-Handel

 NameBeschreibungStoryPreisInfos
Sony SmartWatch 2 Handy-Uhr (4,1 cm (1,6 Zoll) Display, NFC, Bluetooth, Android 4.0) mit Silicon-Armband schwarzSony SmartWatch 2 1,6 Zoll Display, NFC, Bluetooth, Android 4.0, mit Silicon-Armband schwarzSony Smartwatch 2 Test mit Bravour bestanden109,00 EuroHier klicken!
Sony SmartWatch 3 SWR50 (1,6 Zoll LCD-Display, 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor, Android Wear) schwarzSony SmartWatch 3 SWR50 1,6 Zoll LCD-Display, 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor, Android Wear, schwarz--227,89 EuroHier klicken!
Motorola Moto 360 Smartwatch (dunkles Edelstahlgehäuse mit schwarzem Echtlederarmband)Motorola Moto 360 Smartwatch (dunkel)dunkles Edelstahlgehäuse, schwarzes Echtlederarmband, Motorola Moto 360: Neue Generation jetzt im Handel!309,89 EuroHier klicken!
Samsung Gear Fit Smartwatch - SchwarzSamsung Gear Fit SmartwatchSuper Amoled-DisplaySamsung Gear Fit Test: Fitness Armband und fast Smartwatch124,99 EuroHier klicken!
Sony SmartWatch Handy-Uhr für Smartphone (Bluetooth 3.0, Android 2.1) schwarzSony SmartWatchBluetooth 3.0, Android 2.1, schwarzSony Smartwatch Test in der praktischen Anwendung74,99 EuroHier klicken!
Pebble Steel Smart Armbanduhr for iPhone and Android Devices (Black Matte) Black MattePebble Steel SmartArmbanduhr iPhone and Android Devices, Black MattePebble Smartwatch Test: viel Akku, wenig DesignAnfrageHier klicken!
simvalley MOBILE 1.5"-Smartwatch AW-414.Go mit Android4, BT, WiFi, CamSimvalley Mobile1,5 Zoll Display, AW-414.Go mit Android4, BT, WiFi, CamSimvalley Smartwatch Test mit eigener Technologie169,90 EuroHier klicken!
Pebble Smartwatch für iPhone and Android (schwarz)Pebble SmartwatchFür iPhone and Android, schwarzPebble Smartwatch Test: viel Akku, wenig Design149,90 EuroHier klicken!
Samsung Gear 2 Neo Smartwatch - SchwarzSamsung Gear 2 Neo Smartwatch - SchwarzSensoren für Fitness-Werte, integrierter Musik-Player
Samsung Gear 2: Sinnvolle Weiterentwicklung von Galaxy174,88 EuroHier klicken!
Motorola Moto 360 Smartwatch (helles Edelstahlgehäuse mit grauem Echtlederarmband)Motorola Moto 360 Smartwatch (hell)Edelstahlgehäuse mit grauem EchtlederarmbandMotorola Moto 360: Neue Generation jetzt im Handel!249,00 EuroHier klicken!

Vorteile des Armbanduhr-Handy

Eine Smartwatch bietet viele Funktionen, die ein Smartphone bereits bietet, direkt auf dem Handgelenk des Trägers an. So können SMS und Nachrichten direkt auf der Smartwatch gelesen werden, Telefonate angenommen und geführt werden oder weitere Funktionen des Smartphones direkt auf die Handyuhren übertragen werden. Die Größe der Uhren beschränkt dabei natürlich den Nutzen stark, ist jedoch dringend notwendig, damit eine solche Sportuhr komfortabel getragen werden kann.

Ausgestattet mit einem eigenen Prozessor und einem entsprechend kleinen Speicher kann die Smartwatch jedoch alle anfallenden Aufgaben problemlos erledigen. Denn die Hauptarbeit wird stets vom Smartphone erledigt, welches alle angeforderten Daten zur Verfügung stellt und somit als Schnittstelle für die Handyuhren dient.

Betriebssystem bei Smartwatch wichtige Grundlage

Während die ersten Smartwatches das Problem besaßen, dass sie nur mit den Smartphones eines bestimmten Herstellers funktionierten, bieten die neuen Generationen dieser Geräte deutlich mehr Konnektivität. Dies liegt vor allem an den verbesserten Betriebssystemen, die eine höhere Kompatibilität ermöglichen. Im direkten Smartwatch Vergleich liegen diese neuen Generationen dem entsprechend nah beieinander. Während sich Design und oftmals auch Größe noch deutlich unterscheiden, bietet jedoch kein Hersteller zur Zeit ein echtes Alleinstellungsmerkmal, welches diese spezielle Smartwatch gegenüber der Konkurrenz auszeichnet. Wichtige Anbieter sind Sony, Samsung und LG – siehe Amzon-Angebot. Allerdings muss man dazu anmerken, dass ein wichtiger Hersteller noch immer nicht in diesen Marktbereich vorgestoßen ist.

Apple will Markt noch immer aufmischen

Apple, früher als Vorreiter im Bereich der digitalen Technologie bekannt, hält sich in diesem Bereich noch auffallend zurück. Dies könnte allerdings auch bedeuten, dass eine Entwicklung in diesem Bereich stattfindet und man bald mit einer solchen Handyuhr von Apple rechnen kann. Ob diese dann mehr Funktionen oder eine durchdachtere Bedienung bietet, wird die Zeit zeigen.

Apple Watch Nike+: Apple und Nike bringen den perfekten Sportpartner

Bei der Apple Watch Nike+ nennen sie es den “einfachsten Weg zu laufen”. Mit der Apple Nike-Watch gibt es von Nike exklusive Nike Sportarmbänder als das neueste Ergebnis einer langjährigen Partnerschaft. Die Kombination aus exklusiven Nike Sportarmbändern und Apple Watch Series 2, die GPS, ein doppelt so helles Display, Wasserdichtigkeit bis 50 Meter, einen leistungsstarken Dual-Core Prozessor und watchOS 3 bietet, macht Apple Watch Nike+ zum ultimativen Tool für jeden, der läuft.

Apple Watch Nike+ beinhaltet außerdem exklusive Siri Befehle und ikonische Nike-Zifferblätter mit einer tiefen Integration in die neue Nike+ Run Club App für eine unerreichte Motivation Laufen zu gehen, für Trainingspläne, die sich dem individuellen Plan und Fortschritt anpassen, und Anleitung der weltbesten Trainer und Athleten.

Apple Watch Nike+ ist der ultimative Begleiter für alle leidenschaftlichen Läufer, egal ob aufstrebend oder Marathonveteran.

Apple Watch Nike+ hebt Leistungskontrolle auf ein neues Niveau

Apple Watch Nike
Apple Watch Nike

„Apple Watch ist das ultimative Gerät für ein gesundes Leben und wir wollten es weiter voran treiben, um die weltweit beste Smartwatch für Läufer und Athleten zu schaffen“, sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. „Apple Watch Nike+ hebt Leistungskontrolle auf ein komplett neues Niveau und wir können es nicht erwarten, dies der weltgrößten Läufer-Community zugänglich zu machen.“

Und weiter: „Wir kennen Läufer – und wir wissen, dass viele ein Gerät suchen, das ihnen einen einfachen und spaßbringenden Anstoß zum Laufen gibt“, sagt Trevor Edwards, Präsident der Nike Brand. „Der Markt ist voll mit komplexen, schwer lesbaren Geräten, die persönliche Daten in den Vordergrund stellen. Dieses hier stellt das Leben in den Mittelpunkt. Es ist ein leistungsstarkes Gerät mit einer einfachen Lösung – der perfekte Laufpartner.“

Features bei der Apple Watch Nike+

Apple Watch Nike+ bietet wie alle Apple Watch Series 2 Modelle integriertes GPS, um Geschwindigkeit, Distanz und Route zu verfolgen, sodass Nutzer ohne ein iPhone laufen können. Mit dem hellsten Display das Apple je hergestellt hat sind Metriken einfach zu lesen, ganz egal wie grell die Sonne scheint. Und wenn sich Nutzer dazu entscheiden nach dem Lauf noch kurz in den Pool zu springen, ist Apple Watch Nike+ zum Schwimmen wasserdicht bis 50 Meter.

Das Nike Sportarmband ist aus dem gleichen, starken Fluoroelastomer gefertigt wie das Original Apple Watch Sportarmband, ist aber jetzt perforiert, um Luft durchzulassen und Schweiß zu vermeiden. Das leichtgewichtige Armband ist in vier kräftigen, zweitönigen Farbkombinationen verfügbar, die ausschließlich dieser Kollektion vorbehalten sind. Apple Watch Nike+ bringt zwei exklusive Zifferblätter, die vom Nike-typischen Style inspiriert sind und einfach mit hilfreichen Apps wie Aktivitätsringe, Herzfrequenz, Stoppuhr und Wetter individuell angepasst werden können. So bleiben Läufer auf einen Blick informiert.

Zum Nike+ Run Club zu vergünstigten Konditionen

Apple Watch beim Schwimmen
Apple Watch beim Schwimmen

Apple Watch Nike+ nutzt den Vorteil der einzigartigen Fähigkeiten von Apple Watch Series 2 und der Nike+ Run Club App, um der perfekte Laufpartner am Handgelenk zu sein. Die App-Erfahrung ist nahtlos in Apple Watch Nike+ integriert und ganz einfach direkt vom Zifferblatt aus verfügbar, sodass Nutzer mit einem schnellen Fingertipp loslegen können. Die Nike+ Run Club App bietet tägliche Motivation durch clevere Erinnerungen ans Laufen, Herausforderungen von Freunden und sogar durch Signale, die informieren, wenn das Wetter zum Rausgehen geeignet ist. Trainingsdaten inklusive Geschwindigkeit, Distanz und Herzfrequenz sind auf einen Blick verfügbar. Mit geteilten Laufauswertungen spornt die App zu freundschaftlichen Wettkämpfen an und erlaubt es Nutzern sogar, sich gegenseitig “Faustschläge” direkt vom Handgelenk aus zu senden.

Preise & Verfügbarkeit der Apple Watch Nike+

Apple Watch Nike+ wird in zwei verschiedenen Gehäusegrößen in Aluminium erhältlich sein, 38 mm und 42 mm. Sie kommt im Paar mit vier exklusiven Nike Sportarmbändern darunter Black/Volt, Schwarz/Cool Gray, Flat Silver/Weiß und Flat Silver/Volt. Apple Watch Nike+ wird in 38 mm zu 419 Euro und in 42 mm zu 449 Euro über Apple.com, Nike.com, Apple Stores, ausgewählte Nike Retail Stores, ausgewählte autorisierte Apple Händler, ausgewählte Fachgeschäfte und Warenhäuser verfügbar sein.

Nike Sportarmbänder sind ausschließlich mit Apple Watch Nike+ Modellen erhältlich und werden nicht separat verkauft.  Jedem Kunden, der Apple Watch Nike+ bei Apple kauft, wird ein kostenloses Persönliches Setup im Store oder online angeboten, um dabei zu helfen, die neue Apple Watch mit Kalendern, Benachrichtigungen, Apps und mehr einzurichten und individuell anzupassen. Jeder, der mehr über Apple Watch Nike+ oder watchOS 3 lernen möchte, kann sich für einen der kostenlosen Workshops registrieren, die in allen Apple Stores angeboten werden.

Apple Watch Series 2: Apple nennt Vorteile

Zunächst zusammenfassend die Vorteile von Apple Watch Series 2 im Überblick: Wasserdicht bis 50 Meter, ein GPS, doppelt so helles Display, Dual-Core Prozessor und das Betriebssystem watchOS 3. Mit dieser Smartwatch Watch Series 2 erreicht Apple ein neues Level und wird mindestens die treuen Apple-Kunden endlich für die Uhr begeistern. Vollmundig spricht der US-Hersteller von “nächsten Generation der beliebtesten Smartwatch der Welt”.

Apple Watch Series 2 ist vollgepackt mit unglaublichen Fitness- und Gesundheits-Funktionen, darunter die Einstufung als wasserdicht bis 50 Meter zum Schwimmen und eingebautes GPS, sodass Nutzer nun auch ohne iPhone Laufen gehen können.

Das Schöne an der neuen Apple Watch: Es gibt weitere Produkte:

  • die Apple Watch Nike+ und
  • die Apple Watch Hermes.

Apple Watch Series 2 verfügt außerdem über ein deutlich helleres Display und einen leistungsstarken Dual-Core Prozessor. In Verbindung mit den Leistungsverbesserungen von watchOS 3 ist es mit Apple Watch Series 2 noch einfacher, auf Drittanbieter-Apps zuzugreifen, Benachrichtigungen zu erhalten und zu beantworten und bequem Apple Pay zu nutzen. Apple Watch Series 2 ist seit dem 16. September 2016 in mehr als 25 Ländern erhältlich.

Apple begeistert von der Reaktion auf Apple Watch Series 2

Applr Smart Watch 2 cool
Apple Smart Watch 2 cool

„Wir sind begeistert von der Reaktion auf Apple Watch und davon, wie sie das Leben der Menschen verändert hat. Wir haben uns der Fitness und Gesundheit verschrieben und glauben, dass unsere Kunden die neuen Funktionen von Apple Watch 2 lieben werden“, sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. „Mit einem leistungsstarken neuen Dual-Core Prozessor, wasserdicht bis 50 Meter und eingebautem GPS ist Apple Watch Series 2 vollgepackt mit Features, die unseren Kunden dabei helfen, ein gesundes Leben zu führen.“

Fitness und Gesundheit mit der Apple Watch Series 2

Apple Smart Watch 2 am Arm
Apple Smart Watch 2 am Arm

Apple Watch Series 2 ist als wasserdicht bis 50 Meter zum Schwimmen, Surfen oder einfach zum Planschen im Pool eingestuft. Für Schwimmer hat Apple völlig neue Algorithmen basierend auf hunderten Stunden Forschung für zwei neue Workout-Optionen entwickelt, Pool und offenes Gewässer. Apple Watch Series 2 kann Bahnen zählen, die Durchschnittsgeschwindigkeit pro Bahn aufzeichnen und automatisch die Art des Schwimmstils erkennen, um die aktiv verbrannten Kalorien genau zu messen.

Mit eingebautem GPS zeichnet Apple Watch Series 2 die genaue Distanz, Strecke und Geschwindigkeit bei Trainings im Freien auf, wie zum Beispiel Gehen, Laufen oder Radfahren, ohne dass man das iPhone mitnehmen muss. Nutzer können ihr Training im Freien sofort starten, da Apple Watch Series 2 WLAN, GPS und lokal gespeicherte Satelliten-Daten nutzt, um schnellstmöglich den Standort zu bestimmen. Nach Abschluss eines Trainings im Freien, kann man eine Streckenkarte einsehen, die Veränderungen der Geschwindigkeit in der Aktivitätsapp auf dem iPhone anzeigt. Die Aktivitätsapp von Apple Watch Series 2 rechnet alle Aktivitäten in die Ringe für Stehen, Bewegen und Training ein.

Fortschrittliche Technologie in der Apple Watch

Apple leistete mit dem speziell für Apple Watch zugeschnittenen System in Package (SiP) Pionierarbeit und entwickelt diese bahnbrechende Technologie mit dem S2 Chip der zweiten Generation weiter. Mit einem Dual-Core Prozessor bringt der S2 Chip die Leistung auf ein neues Niveau und macht Apple Watch bis zu 50 Prozent schneller. Zudem wurde eine neue GPU verbaut, die eine bis zu doppelt so hohe Grafikleistung bietet. Apple Watch Series 2 verfügt außerdem über ein deutlich helleres Display – bei einer Leuchtdichte von 1.000 Nits ist es mehr als doppelt so hell. Damit ist es das hellste Display, das Apple jemals ausgeliefert hat und so ist es sogar noch einfacher selbst draußen in der Sonne wichtige Informationen auf einen Blick zu erkennen.

Mehr Details zum Betriebssystem watchOS 3

Bunte Apple Watch Sammlung
Bunte Apple Watch Sammlung

watchOS 3 verfügt über eine deutlich verbesserte Leistung, sodass es nun noch einfacher ist, beliebte Apps sofort zu starten. Dies ist entweder vom Zifferblatt oder dem neuen Dock aus möglich, welches aktuelle Informationen bereits aktualisiert im Hintergrund anzeigt. Neue Fitness- und Gesundheits-Funktionen beinhalten die bahnbrechende Breathe App, die entwickelt wurde um Nutzer dazu zu ermutigen, sich während des Tages einen Moment Zeit zu nehmen, um Atemübungen zur Entspannung und Stressreduktion einzulegen. Die Aktivitätsapp beinhaltet jetzt die Möglichkeit zum Teilen, Vergleichen und Wetteifern, um Freunde und Familie zu motivieren. Außerdem gibt es jetzt zusätzlich zu den speziell auf sie zugeschnittenen Trainings ein speziell entwickeltes Erlebnis für Rollstuhlfahrer, um die Aktivitätsringe zu schließen.

Apple Watch ist mit neuen Zifferblättern noch persönlicher, darunter Minnie Mouse, Aktivität und die schlichten und eleganten Numerals. Um ein neues Zifferblatt auszuwählen, wischt man einfach von einer Seite zur anderen. Mit der neuen Face Gallery in der Apple Watch App auf dem iPhone ist es noch einfacher, Zifferblätter zu personalisieren und Drittanbieter-Apps zu entdecken.

Apple Watch Lineup

Apple Watch Series 2 ist mit all den neuen Fitness- und Gesundheits-Funktionen in einem leichten Aluminium- oder Edelstahlgehäuse in Kombination mit einer großen Auswahl wunderschöner neuer Armband-Farben erhältlich.

Die Vorgängerreihe Apple Watch Series 1 ist in leichtem Aluminium erhältlich und verbindet den leistungsstarken Dual-Core Prozessor und die neue GPU mit all den unglaublichen Funktionen der Original Apple Watch. Dadurch ist sie bis zu 50 Prozent schneller und zu Preisen ab nur 319 Euro für noch mehr Kunden verfügbar.

Apple Watch Edition ist nun in wunderschöner Keramik erhältlich und verkörpert Kunstfertigkeit mit einem glänzenden weißen Gehäuse und all den unglaublichen Funktionen von Apple Watch Series 2. Keramik ist eines der härtesten Materialien der Welt – mehr als viermal härter als Edelstahl – mit einer bildschönen weißen, perlartigen Lackierung, sodass Apple Watch Edition besonders kratzfest ist.

Preise & Verfügbarkeit

Apple Watch ist in zwei verschiedenen Gehäusegrößen erhältlich, 38 mm und 42 mm. Apple Watch Series 1 soll mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau in Kombination mit einem Sportarmband ab 319 Euro erhältlich sein; Apple Watch Series 2 wird mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau oder mit Edelstahlgehäuse in Silber oder Space Schwarz in Kombination mit einer großen Auswahl an Armbändern ab 419 Euro erhältlich sein; und die neue Keramik Apple Watch Edition beginnt ab 1.449 Euro. Apple Watch Nike+ beginnt ab 419 Euro und Apple Watch Hermes ab 1.349 Euro.

Alle Modelle sind über Apple.com, die Apple Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler und Mobilfunkanbieter erhältlich.

Fitbit Blaze als Smartwatch für höchste Ansprüche

Der Fitness Tracker Fitbit Blaze ist mit der Funktion PurePulse-Herzfrequenz ausgestattet. Sie sorgt dafür, dass eine kontinuierliche Messung der Herzfrequenz durchgeführt werden kann. Durch die vereinfachte Herzfrequenzzone ist es dem Anwender möglich, mehr aus seinem Training herauszuholen, vollkommen ohne einen unkomfortablen Brustgurt.

Zu den Vorteilen der PurePulse Funktion zählt die GPS-Anbindung, denn das Fitbit Blaze kann mit dem GPS des Smartphones verbunden werden. Auf diese Weise können die zurückgelegten Strecken auf der Karte angezeigt werden und Tempo, Dauer und Laufstatistiken angesehen werden.

Wird das FitStar Training auf dem Fitbit Blaze gestartet, erhält der Nutzer detaillierte Anleitungen und Coachings bequem am Handgelenk.

Fitbit Blaze im Vergleich zu Vorgänger-Modellen

Fitbit Blaze sieht elegant aus
Fitbit Blaze sieht elegant aus

Das Fitbit Blaze bietet die Funktion Multisport, mit welcher der Anwender aus verschiedenen Modi wie Laufen, Cardio-Training und Radfahren auswählen kann. Anschließend werden Statistiken in Echtzeit auf dem Display angezeigt. Mit der Funktion SmartTrack, die Fitbit Blaze verwendet, ist es möglich, automatisch Übungen zu erkennen und anschließend aufzuzeichnen, damit das Training dem Nutzer angerechnet werden kann, falls er vergessen sollte, diese zu speichern. Nachdem ein Workout beendet ist, erhält der Nutzer eine Zusammenfassung auf dem Display. In der Fitbit App kann er den Fortschritt auf das wöchentliche Ziel überprüfen.

Vergleich zu Fitness Trackern anderer Hersteller

Die Ausstattung des Fitbit Blaze fällt im Vergleich zum Garmin Vivofit 3 etwas hochwertiger aus. Zudem zeigt sich auch die Genauigkeit der getrackten Ergebnisse beim Blaze deutlich höher, als es beim Fitbit Surge der Fall ist. In Bezug auf die Ergonomie kann das Blaze im Vergleich zum Garmin Vivosmart HR ebenfalls mit einem deutlich höheren Komfort überzeugen.

Weitere Informationen zum Fitbit Blaze

Der Fitness Tracker von Fitbit misst den ganzen Tag die Schritte, verbrannte Kalorien, zurückgelegte Strecke, stündliche Aktivitäten, aktive Minuten sowie die Zeit im Ruhezustand des Anwenders. Der Farb-Touchscreen ist hochauflösend und besitzt unterschiedliche Ziffernblätter, die der Nutzer nach Wunsch auswählen kann. Das Gerät besticht mit einer langen Akkulaufzeit, da es bis zu fünf Tage und Nächte genutzt werden kann, bis es wieder aufgeladen werden muss. Die verschiedenen Bänder und Rahmen des Fitbit Blaze können schnell gewechselt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Tagesablauf des Nutzers sportlich zu gestalten. Auf dem Display werden Benachrichtigungen angezeigt, die der Nutzer mit einem Wisch verschwinden lassen kann, um weiter zu machen.

Fitbit Blaze ist stylish
Fitbit Blaze ist stylish

Wird das Smartphone angetippt, kann die Lautstärke der abgespielten Songs angepasst werden. Zudem können sie auch geändert oder angehalten werden. Das Fitbit Blaze ist in der Lage die verschiedenen Schlafphasen des Nutzers automatisch erfassen zu können, damit er seine Gewohnheiten besser aufeinander abstimmen kann, um so erholsam schlafen zu können. Damit der Anwender angenehm in den Tag starten kann, wird er durch einen stummen Alarm, das heißt durch Vibrieren am Handgelenk, geweckt. Indem der Nutzer Bänder und Rahmen nach Wunsch austauscht, kann er sein Fitbit Blaze besonders persönlich gestalten.

Ab sofort werden die Statistiken auf neue Art und Weise in der App oder auf dem Dashboard angezeigt. Der Fitness Tracker kann kabellos mit über 200 Geräten synchronisiert werden, damit er sich mit seinen Trainingsübersichten auseinander setzen, seine Ernährung protokollieren oder die Entwicklung analysieren kann.

Und das sagt Fitbit zur Blaze selber

Fitbit Blaze fürs Workout
Fitbit Blaze fürs Workout

Nach eigener Aussage ist Fitbit Blaze “eine intelligente und elegante Fitness Watch, die hilft, die Effektivität von jedem Training zu maximieren, sich dabei durch ihr vielseitiges Design jedem persönlichen Stil anpasst und sich auf die Benachrichtigungen fokussiert, die wirklich wesentlich sind.” Als herausragende Features der Fitbit Blaze nennt der Hersteller selbst:

  • Verbesserte Fitness-Funktionen wie die neuen Fitstar von Fitbit On-Screen-Workouts, Connected GPS, PurePulse kontinuierliche Herzfrequenz-Messung und der SmartTrack Exercise Recognition, die verschiedene Fitness-Übungen automatisch erkennt.
  • Schlankes stillvolles Design mit leicht austauschbaren Armbändern und Rahmen sowie einem Vier-Farb-Touchscreen mit einer Vielzahl von Zifferblatt-Variationen.
  • Smart Benachrichtigungen, die das Gesundheits- und Fitness-Tracking maßgeblich erleichtern und die über das Wichtigste auf dem Laufenden halten inklusive Anruf-, SMS- und Kalender-Alert. Das Gerät verfügt über eine besonders lange Akkulaufzeit von bis zu fünf Tagen.

„Eines der ersten Dinge, die wir in dieser Branche gelernt haben, ist, dass Fitness eine ganz persönliche Angelegenheit ist – und wenn etwas nicht genau auf unsere Kunden abgestimmt ist, werden sie unsere Tracker nicht benutzen“, sagte James Park, CEO und Mitgründer von Fitbit. „Mit Fitbit Blaze erweitern wir unser Portfolio um ein schönes und besonders vielseitiges Gerät, das individuell auf jeden persönlichen Stil angepasst werden kann und gleichzeitig eine bislang nie dagewesene Kombination von Funktionen aufweist, die der Fitness unserer Kunden einen kräftigen Schub verleihen wird. Alle Features der Fitbit Blaze wurden sorgfältig ausgewählt und entworfen, um unseren Kunden ein müheloses und motivierendes Fitness-Erlebnis zu bieten.“

LG Watch Urbane LTE: Smartphone am Handgelenk

Jetzt kommt die LG Watch Urbane LTE: Mit aller Gewalt möchte LG den Wettbewerb ums Handgelenk gewinnen und die führende Smartwatch etablieren. Nach den Modellen LG G Watch R und der ursprünglichen LG Smartwatch dernächste Versuch aus Südkorea, mit elegantem Design Apple Watch und natürlich Samsung Gear Live Paroli zu bieten. Das Besondere an der LG Watch Urbane LTE: Die unfassbare Geschwindigkeit beim Datentransfer.

Die LG Watch Urbane LTE leistet deshalb mehr als alle herkömmlichen Smartwatches, die Wearables in der Übersicht zeigt. Diese Smartwatch kann Anrufe tätigen, SMS senden und Push-to-Call-Funktionen erfüllen – wie ein echtes Smartphone.

LG Watch Urbane LTE in Barcelona präsentiert

Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona stellte LG Electronics (LG) die erste Smartwatch mit LTE- Mobilfunktechnologie vor. Die LG Watch Urbane LTE bietet darüber hinaus Unterstützung für den NFC-Übertragungsstandard und eine Reihe weiterer Funktionen, die nie zuvor in einem Wearable für das Handgelenk zu finden waren.

Die Übersicht der LG Smatchwatch: Hier klicken!

LG Watch Urbane LTE vorne
LG Watch Urbane LTE vorne

Bei seiner vierten Smartwatch hat LG seinen Ambitionen freien Lauf gelassen. Die LG Watch Urbane LTE kombiniert den Stil und das Flair einer echten Analoguhr mit den neusten technischen Errungenschaften rund um das 1,3 Zoll (ca. 3,3 cm) Plastic-OLED Display. Unter dem Bildschirm verbergen sich all die Kommunikationsmöglichkeiten eines Smartphones in Form einer Armbanduhr mit hochglanzpoliertem Metallgehäuse. Wie jedes 4G-Telefon kann die neue LG Smartwatch Anrufe und SMS sowohl empfangen als auch senden. Bei entsprechender Unterstützung durch den Mobilfunkanbieter bietet die smarte Uhr auch Push to Talk (PTT)-Funktionen mit anderen Geräten innerhalb desselben Mobilfunknetzes. Das heißt, Kunden können die LG Watch Urbane LTE wie ein Walkie Talkie benutzen, um mit einer großen Anzahl Teilnehmer gleichzeitig zu sprechen; und das ohne Reichweitenprobleme.

Herzstück bei Urbane LTE ist das neue Betriebssystem

LG Watch Urbane LTE elegant
LG Watch Urbane LTE elegant

Hirn und Herz der LG Watch Urbane LTE ist LGs neue Betriebssystemplattform für Wearables. Diese hat das Unternehmen speziell für seine eigenen Wearables entwickelt. Die neue Smartwatch übernimmt die meisten Funktionen der vielgepriesenen LG G Watch R. Dazu gehört ein Display mit Ambient-Modus, der es erlaubt, den Bildschirm permanent eingeschaltet zu lassen. In Verbund mit der in dieser Produktkategorie größten Batterie (700mAh) erlaubt die LG Watch Urbane LTE ihren Nutzern beeindruckend lange Sprech- und Einsatzzeiten sowie tagelangen Gebrauch im Standby-Modus.

LG Watch Urbane LTE mit drei Knöpfen zu bedienen

Drei Knöpfe an der Gehäuseseite der Smartwatch bieten einfachen Zugang zu einer Anzahl zentraler Funktionen, ohne dass Nutzer durch zahlreiche Menüs wischen müssen. Der oberste Knopf aktiviert das Menü mit Schnelleinstellungen. Hier kann der Nutzer Batterienutzung, Displayhelligkeit, Lautstärke sowie Verbindungseinstellungen kontrollieren und anpassen. Der mittlere Knopf dient zum Wechsel zwischen der Zifferblattanzeige und verschiedenen Apps. Bei kurzem Druck liefert der unterste Knopf die „Zurück“-Funktion. Bei langem Druck verwandelt er sich in einen Notfall-Knopf. Dann wählt die smarte Uhr automatisch eine zuvor eingestellte Telefonnummer und sendet den Aufenthaltsort des Trägers.

Virtuelles Portmonnaie in der LG Watch Urbane LTE

LG Watch Urbane LTE cool
LG Watch Urbane LTE cool

Nach eigener Aussage setzt sich die LG Watch Urbane LTE mit ihren Verbindungsoptionen um Lichtjahre von der Konkurrenz ab. Der Einsatz der NFC-Technologie bedeutet beispielsweise, dass Nutzer jederzeit ein virtuelles Portemonnaie am Handgelenk tragen. Sie können so ihre Essen bezahlen, Kinokarten kaufen und selbst Fahrkarten schneller erwerben, ohne je ihre traditionelle Geldbörse zücken zu müssen. In Zukunft kann man also seine Kinokarten am Handgelenk erwerben und dann auf dieselbe Manier rechtzeitig an den Start des Films erinnert werden.

Bei aller technischen Raffinesse scheut die LG Watch Urbane LTE nicht vor vollem Körpereinsatz zurück. Mit dem eingebauten Herzfrequenzmesser und Bewegungssensor macht sie es dem Träger leicht, seine Fitnessziele im Auge zu behalten. Neben dem Standard-Fitnesstrainer beinhaltet die neue Smartwatch spezielle Funktionen für Golfer, Radfahrer und Wanderer. Die Schutzklasse IP67 bedeutet zudem, dass die Uhr gegen Wasser und Staub abgeschirmt ist. Sie kann folglich für bis zu 30 Minuten in bis zu einen Meter tiefes Wasser getaucht werden und ist so gegen Regenschauer und Transpiration geschützt.

Alle Funktionien an dieser LG Watch individuell einstellbar

LG Watch Urbane LTE
LG Watch Urbane LTE

Ob man sich im Freien austobt oder in geschlossenen Räumen Repräsentationspflichten nachgeht, die LG Watch Urbane LTE wartet jederzeit mit der passenden Möglichkeit zur Personalisierung auf. Unter anderem sorgt die Auswahl aus Tausenden von Zifferblättern dafür, dass sich die Uhr dem eigenen Geschmack oder dem momentan erforderlichen Stil anpassen lässt. Das gilt für die Form der Uhrzeiger ebenso wie für den Hintergrund, den Nutzer sogar mithilfe von Fotos individualisieren können, die sie mit einem Smartphone oder Tablet geschossen haben.

“Mit der LG Watch Urbane LTE zeigen wir, was innovatorisch möglich ist, wenn man der Marktführer für LTE-Technologie ist”, erläutert Juno Cho, President und CEO von LG Electronics Mobile Communications. “Mit dieser Smartwatch betreten wir Neuland und kombinieren erstmalig LTE-Technologie mit dem High End Design einer Uhr im Stil der klassischen Moderne. Es gibt kein besseres Beispiel für unsere Philosophie: Innovation für ein besseres Leben.”

Nachrichten-Apps: Bild und Die Welt für Samsung Gear S

Axel Springer investiert in die Content-Produktion für Smartwatches: Wie der Medienkonzern mitteilte, bauen Bild und Die Welt/N24 Nachrichten-Apps speziell für die Smartwatch Samsung Gear S.

Nachrichten rund um die Uhr – das ist jetzt wörtlich zu verstehen. Technik-Enthusiasten und alle, die unterwegs aktuell informiert bleiben möchten, dürfen sich über die neuen Nachrichten-Apps von Bild sowie Welt und N24 für die Smartwatch Samsung Gear S freuen.

Nachrichten-Apps von Axel Springer für Samsung Smartwatch
Nachrichten-Apps für Samsung Smartwatch

Bei der Konzeption der Apps wurde der Displaygröße der Uhr Rechnung getragen: Die Angebote bieten aktuelle Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Unterhaltung in Kurzform aufbereitet, so dass sie auch auf der Smartwatch einfach und bequem gelesen werden können. Die Nutzer der App von WELT und N24 können sich zusätzlich mit dem Nachrichtenticker in Echtzeit auf dem aktuellen Stand halten. Den Nutzern der Bild-App ermöglicht die Kooperation mit „Spritz“, dass alle Artikel mit der neuartigen Schnell-Lese-Technologie konsumiert werden können. Dabei werden die Texte anhand durchlaufender Wörter präsentiert. Außerdem zeigt Bild auch Fotos und Grafiken auf der Uhr.

Stimmen von Axel Springer zu Nachrichten-Apps

Julian Reichelt, Chefredakteur Bild.de: „Bild nutzt jeden innovativen Kanal – so auch die Möglichkeiten der Smartwatch. Für eine neue Plattform bereiten wir auch unsere journalistischen Inhalte entsprechend auf: Wir erzählen unsere News und Geschichten auf der Uhr mit Schlagzeilen, Bildern und der neuen Spritz-Schnelllese-Technologie.“

Jan-Eric Peters, Chefredakteur Welt-Gruppe: „Mit der Smartwatch steht uns eine weitere, spannende Plattform für redaktionelle Angebote zur Verfügung. Wir wollen herausfinden, wie ein optimales Nachrichtenangebot auf Uhren aussehen könnte. Erstmals haben die Redaktionen von WELT und N24 dafür gemeinsam ein Angebot erstellt, das wir jetzt zusammen mit den Nutzern weiterentwickeln möchten.“

Nachrichten-Apps jetzt im App Store von Samsung

Die App von Bild sowie Welt und N24 stehen ab sofort für die Smartwatch Gear S von Samsung kostenfrei im App Store zum Download bereit.

Discloser: Autor ist ebenfalls bei Axel Springer beschäftigt.

LG G Watch R: Kampfansage an Apple Watch

Mit der Smartwatch LG G Watch R geht LG ganz bewusst auf Konfrontation zur Apple Watch, die Anfang September 2014 Premiere feiert. Die LG G Watch R ist vom Design her preisverdächtig und die weltweit erste Android-Uhr mit einem runden Plastic-Display, das die komplette Bildschirmfläche nutzt.

Der große Hingucker der LG G Watch R ist ihr P-OLED Display mit 1,3 Zoll (ca. 3,3 cm) Durchmesser. Selbst in strahlendem Sonnenlicht und aus nahezu jedem Blickwinkel produziert es beeindruckend klare Bilder. Neben einem starken 1,2 GHz Snapdragon 400 Prozessor wartet die G Watch R mit 4 GB Speicher, 512 MB Arbeitsspeicher und einem 410 mAh Akku auf.

Alle kompatiblen Apps aus dem Google Play Store laufen problemlos auf dem Gerät mit Android Wear. Selbst in einem Meter Wassertiefe verrichtet die G Watch R bis zu 30 Minuten problemlos ihre Arbeit. Dies wird durch die „Ingres Protection“-Zertifizierung IP67 bestätigt.

LG G Watch R reagiert auf Sprachbefehle prompt

LG G Watch R: Eine runde Sache
LG G Watch R: Eine runde Sache

Auf Sprachbefehl liefert die Smatwatch, wie der LG G Watch R Test zeigt, relevante Informationen zur jeweils richtigen Zeit am richtigen Ort. Der eingebaute Photoplethysmographie (PPG) Sensor versetzt Nutzer in die Lage, ihren Herzschlag zu kontrollieren. Hierfür können sie auf eine Suite von LG Gesundheits- und Fitness-Apps zurückgreifen. Über intelligente Benachrichtigungen erinnert die G Watch R ihren Träger an verpasste Anrufe und Nachrichten, bevorstehende Termine, Veranstaltungen und versorgt ihn mit regionalen Wettervorhersagen. Die Unterschiede zur LG Smartwatch G Watch ist ebenso offensichtlich wie die zur Android Wear Smartwatch Samsung Gear.

Für Ästheten ist die Smartwatch LG G Watch R ein Erlebnis

LG G Watch R am Motorrad
LG G Watch R am Motorrad

Mit ihrer raffinierten Ästhetik bietet die LG G Watch R die Eleganz traditioneller Uhren. Das Display des Android Wearables mit seinen klassischen Rundungen wird von einem starken und haltbaren Gehäuse aus Edelstahl eingefasst. Mit einer Berührung des Displays kann der Nutzer das Ziffernblatt seiner Wahl aus einer Reihe von Möglichkeiten auswählen. Das elegante Erscheinungsbild wird durch das wechselbare, 22 mm breite Armband aus Kalbsleder abgerundet.

Die besten LG Smartwatches: Hier klicken!

LG G Watch R klassisch
LG G Watch R klassisch

„Die Produktkategorie der Wearables lässt sich nicht mit der der Smartphones und Tablets vergleichen“, erklärt Jong-seok Park, President und CEO von LG Electronics Mobile Communications. „Wearables fungieren auch als Accessoires und Konsumenten wollen eine Auswahl an Möglichkeiten. Darum wollten wir das moderne Erscheinungsbild der ersten G Watch mit dem klassischen Look der G Watch R ergänzen.“

Weltpremiere auf der IFA 2014 gefeiert

Die LG G Watch R feierte ihre Weltpremiere auf der IFA 2014 und wurde wegen ihres stilvollen Aussehens und ihrer beeindruckenden Leistung zu einem der meistgenannten neuen Produkte der Messe. Die Smartwatch ist die weltweit erste Android-Uhr mit einem runden Plastic OLED (P-OLED) Display, das die komplette Bildschirmfläche nutzt. Sie wurde inspiriert durch klassische hochwertige Uhren. Das 1,3 Zoll (ca. 3,3 cm) runde P-OLED-Display nutzt jeden Pixel. Es bietet eine beeindruckende Farbwiedergabe und genaue Darstellung aus allen Blickwinkeln, selbst in hellem Sonnenlicht.

LG setzt auf ein klassisches Design

Die robuste G Watch R verfügt über ein klassisches Design aus rostfreiem Edelstahl und Aluminium und besitzt mit einem 410 mAh Akku die größte Batterie, die bisher in einem Android-Wearable verbaut wurde. Wie schon die LG G Watch besticht auch die G Watch R durch hohe Leistungsfähigkeit. Neben einem 1,2 GHz Snapdragon 400 Prozessor wartet die G Watch R mit 4 GB Speicher und 512 MB Arbeitsspeicher auf. Alle kompatiblen Apps aus dem Google Play Store laufen problemlos auf dem Gerät mit Android Wear. Selbst in einem Meter Wassertiefe verrichtet die G Watch R bis zu 30 Minuten problemlos ihre Arbeit. Dies wird durch die „Ingres Protection“-Zertifizierung IP67 bestätigt. Die G Watch R ist auf Personalisierung ausgelegt und so z.B. mit jedem handelsüblichen 22 mm-Armband kompatibel.

G Watch R sehr sparsam beim Stromverbrauch

Die LG G Watch R bietet sechs vorinstallierte Zifferblätter und geht im Ambient Modus sparsamer mit dem Strom um. Das anstehende Update des Android Wear OS wird noch mehr Features und Funktionalitäten bieten, z.B. Offline-Musikwiedergabe. Updates werden durch das Smartphone mit Erlaubnis des Besitzers selbstständig durchgeführt.

„Bei der G Watch R haben wir uns besonders auf die Ästhetik konzentriert“, sagte Dr. Jong-Seok Park, President und CEO der LG Electronics Mobile Communications Unternehmens. „Mit der G Watch R bringt LG Form und Funktionalität in perfekte Harmonie. Wir haben zudem ein Gerät entwickelt, das nicht nur gut aussieht, sondern das Leben vor allem bequemer macht.“

Samsung Gear Live: Uhr-Computer mit Google-System

Was ist Samsung Gear Live? Die Info vorweg: Die Wearable-Technologie ist eine logische Weiterentwicklung tragbarer Computersysteme wie Tablet-PCs und Smartphones. Wearable Devices sind kleinste informationstechnische Geräte, die am Körper getragen werden. Beispiele sind die Datenbrille von Google, die Informationen auf einen integrierten Bildschirm abbildet und Smartwatches wie die Samsung Gear Live.

Die Wearable-Technologie soll ihren Trägern eine entscheidende Hilfe sein oder einfach nur Spaß machen. Für die Smartwatch Live Gear von Samsung trifft beides zu; diese Uhr ist ein kompakter Fitnesscoach und ein stylisches Accessoire, das mit seiner ausgereiften Sprachsteuerung so manche Wünsche wahr werden lässt. Ein weitere Baustein, um beim Samsung-Vergleich mit Apple zu punkten.

Samsung Gear Live: Jederzeit Apps abrufbar

Samsung Gear Live
Samsung Gear Live

Der wirkliche Nutzen der Samsung Gear Live liegt jedoch in ihrer Funktion als Nachrichtendisplay. Alle Informationen, die auf der Benachrichtigungsleiste des Smartphones angezeigt werden, werden sofort an die Smartwatch Gear Live weitergeleitet. So kann der Besitzer während des Meetings, der Autofahrt oder auch beim Sport mit einem Blick auf das Handgelenk Wichtiges aus seinen Lieblings-Apps abrufen. Mit Smartwatches sollte man sich beschäftigen. Wir reden hier von der Technik der Zukunft,

Gear Live Smartwatch nutzt Android Wear von Google

Wer in der Kultserie Knight Rider die Kommunikation von Michael Knight mit K.I.T.T. verfolgt hat, der kann sich vorstellen, wie es sein muss, die inzwischen ausgereifte Spracherkennung der Smartwatch Gear Live zu nutzen. Verantwortlich dafür ist das neue Betriebssystem von Google, Android Wear. Per Sprachsteuerung kann Samsung Gear Live über Google den Weg zum gewünschten Ziel anzeigen, den Musikplayer starten, den Puls messen, Mitteilungen aufnehmen und vieles mehr. Die Samsung Smartwatch Live ist mit 37,9 x 56,4 x 8,9 Millimetern nur wenig größer als eine Digitaluhr. Das matt glänzende, wasserdichte Metallgehäuse wird von einem 1,63 Zoll Display mit klaren Farben und einer hohen Helligkeit dominiert. Die Live Gear Samsung hat einen 1,2 Gigahertz Prozessor, besitzt 512 Megabyte Arbeitsspeicher und eine 4 Gigabyte Speicherkarte.

Akku bei Gear Live reicht nur einen Tag

Der Akku von 300 Milliampere bringt nach Informationen des Herstellers Leistung für einen Tag und damit weniger als bei Samsung Gear S. Die Live Gear von Samsung ist mit Smartphones mit Android 4.3, Jelly Bean und höher kompatibel. Sie hat Sensoren für die Lage- und Beschleunigungsmessung und einen Pulsmesser. Bei einem Preis von 199 Euro erhält der Besitzer mit der Samsung Gear Live ein kompaktes Display für das Handgelenk, das ihn jederzeit die gewünschten Informationen von seinem Smartphone liefert und mit technischen Highlights wie der Google Sprachsteuerung aufwartet.

Apple oder Samsung Smartwatch – eine Glaubensfrage

Apple oder Samsung Smartwatch: Die knallharte Konkurrenz zwischen den beiden bekannten Herstellern Apple und Samsung geht in eine neue Runde.

Nachdem sich beide Konzerne bereits heftig um die Marktmacht im Bereich der Smartphones gestritten haben, bringt nun Apple eine eigene Smartwatch auf den Markt und steht damit wieder in direkter Konkurrenz zu Samsung. Diesmal also Smartwatches. Die Frage, ob Apple Watch oder Samsung Gear S wird wohl wieder eine Glaubensfrage, die viele Nutzer zunächst verunsichert. Dabei bieten beide Systeme sowohl Vor- als auch Nachteile.

Apple oder Samsung Smartwatch – die Wearables-Technologie

Samsung Gear S
Samsung Gear S

Wearables, also elektronische Hilfsmittel, die direkt am Körper getragen werden, boomen. Dabei stellen die Smartwatches die konsequenteste und funktionalste Möglichkeit dar, um die Technik stets bei sich zu tragen. Während Systeme wie Google Glasses auffällig und oftmals nicht gerne gesehen sind, stellen modische Uhren am Handgelenk nur eine Erweiterung der Funktionalität der Smartphones dar und erleichtern ihren Nutzern den Umgang mit dem Mini-Computer. So können Telefongespräche angenommen, SMS und Emails gelesen oder verschiedene Apps einfach über das Handgelenk bedient werden.

Apple attackiert Samsung aggressiv

In diesem Marktsegment hat sich Samsung mit Gear eine Nische erobert, welche nun von Apple aggressiv angegriffen wird. Dabei profitiert Apple natürlich von den Fehlern der Konkurrenz und der längeren Entwicklungszeit und kann sich viele Anfangsfehler in diesem Segment bereits im Vorhinein ersparen. Die Frage, ob nun Apple oder Samsung Smartwatch vorne liegt, entscheidet sich vor allem aufgrund der Vorlieben der Nutzer und deren Smartphones, als anhand der verschiedenen Fähigkeiten und Ausstattungsvarianten der beiden Smartwatches. Tatsache ist: Samsung hat mit Wearables, also mit Smwartwatches, Fitness Trackern und Datenbrille, schon Erfahrungen gesammelt:

Unabhängig ob die Smartwatch von Apple oder Samsung genutzt wird, beide Uhren funktionieren nur in Kombination mit einem Smartphone der beiden Hersteller. Somit entscheidet über das Kaufverhalten in den meisten Fällen, welches Smartphone bereits bei dem Neukunden vorhanden ist, und welches System von diesem als besser empfunden wird. Kaum ein Apple Nutzer wird nur aufgrund der Samsung Gear das Smartphone wechseln und ins Samsung-Lager überschwenken, während dies auf Apple-Nutzer-Seiten ebenso sein wird. Interessanter ist die Unterscheidung jedoch für die Nutzer, welche mit dem Gedanken spielen sich ein neues Smartphone und direkt dazu eine passende Smartwatch zuzulegen.

Samsung Smartwatch oder Apple Smartwatch – die Unterschiede

Apple Watch mit iPhone
Apple Watch mit iPhone

Ein wichtiger Faktor bei der Frage: Apple oder Samsung Smartwatch entscheidet sich bereits in der Optik. Während die Samsung Smartwatch nur durch ein Plastik-Armband und eine einheitliche Aufmachung überzeugt, bietet Apple für seine Smartwatch eine Palette von 30 verschiedenen Ausführungen. Hier liegt Apple klar vorne. Prozessor und Arbeitsspeicher beider Geräte können leider noch nicht direkt verglichen werden, da hier von Apple noch keine genaueren Werte genannt wurden. In der Gear von Samsung arbeitet allerdings ein nicht näher spezifizierter Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz, welcher in Kombination mit 512 Mb Arbeitsspeicher die Uhr antreibt. Hier ist allerdings zu erwarten, dass die Apple Watch sich hier deutlich von der Konkurrenz unterscheiden wird. Auch das verwendete Betriebssystem und die Bedienung der Smartwacht kann über den Erfolg einer solchen Smartwatch entscheiden. Während die Samsung Gear mit dem Betriebssystem Tizen angetrieben wird und nur mittels Touch bedient werden kann, hat Apple hier einen gänzlich anderen Ansatz gewählt. Denn das Apple Betriebssystem in der Apple Watch wird sowohl über das Touch-Display, als auch über das Rad an der Seite der Uhr bedient. Dies sollte, aller Voraussicht nach, der bessere Weg sein.

Beide Smartwatches lassen sich jedoch problemlos als Freisprecheinrichtung für die gekoppelten Telefone nutzen, wobei Apple aufgrund des verbauten NFC-Chips und der Apple Pay- Funktion auch in diesem Bereich die Nase vorn haben wird. Vor allem wird die Entscheidung zwischen Apple oder Samsung Smartwatch wohl über den Preis entschieden. Allerdings kostet die Samsung Gear in Deutschland bereits knapp 400 Euro, während die Apple Watch wohl, den Erwartungen entsprechend mit knapp 350 Euro zu buche schlagen wird. Ein weiterer Faktor, der beim Kampf zwischen Apple oder Samsung Smartwatch eine Rolle spielen wird.

“Unsere Kunden werden die Apple Watch lieben”

Nun ist sie da, aber sie heißt schlicht Apple Watch und nicht iWatch, wie spekuliert wurde. Unter dem Weihnachtsbaum wird sie dieses Jahr allerdings noch nicht liegen, wenn der Hersteller seinen Zeitplan einhält und die Apple Watch erst Anfang März 2015 auf den Markt bringt.

Vier Jahre sind seit den ersten Gerüchten über eine Smartwatch von Apple vergangen. Hat sich das lange Warten gelohnt? Die Apple Watch erfüllt zahlreiche Funktionen. Sie dient als klassische Armbanduhr und als erweitertes Display für ein iPhone, ab Generation fünf. Wie ein Fitness-Armband zeichnet die Smartwatch den Herzschlag und die Aktivitäten des Trägers auf. Ist sie damit besser als andere Smartwatches?

Immer online mit der Apple Watch – mit E-Mail, SMS und Anrufen

Apples Watch
Apples Watch

Einige Funktionen sind nur in Verbindung mit dem iPhone verfügbar. Zum Beispiel nutzt die Uhr den GPS-Sensor des Smartphones. Die Armbanduhr benachrichtigt bei E-Mails, SMS und Anrufen, die auf dem Smartphone eingehen, und lässt sie lesen oder beantworten. Sie erinnert diskret an Termine und Verabredungen. Man darf gespannt sein, wie sich die Technik im Apple Smartwatch Test bewährt. Billig wird die Uhr ja nicht werden. Man rechnet damit, dass die Smartwatch mindestens 300 Euro kostet. Viel Geld, wenn man bedenkt, dass Apple Produkte am Anfang niemals ausgereift sind. Die Akkuleistung zum Beispiel beträgt nur 24 Stunden. Da hat Samsung mit Gear S doch mehr zu bieten.

In der Apple Watch läuft das eigene Betriebssystem Watch OS

Apple Watch Test
Apple Watch

Viel haben die Ingenieure und Designer in Cupertino in das Erleichtern der Bedienung der Apple Watch investiert. Eine Aufgabe, die bei einem so kleinen Gerät eine besondere Herausforderung darstellt. Sie haben der Apple Watch daher ein eigenes Betriebssystem, das Watch OS, und mehrere eigens entwickelte Benutzerschnittstellen spendiert. Dabei orientierten sie sich nicht nur an der modernen Digitaltechnik, sondern ließen sich auch von den bewährten Funktionselementen klassischer, mechanischer Armbanduhren inspirieren. Sichtbarstes Ergebnis ist die digitale Krone, die, alternativ zu den Wischgesten auf dem kleinen Touchscreen-Display, ein exaktes Scrollen und Zoomen erlaubt. Ein Druck auf die Krone führt zurück zum Startbildschirm.

Auch Linkshänder werden die Apple Smartwatch lieben

Linkshänder drehen die Anzeige um 180°, damit die Krone auch am rechten Handgelenk richtig liegt. Die Touchscreen-Bedienung ist ebenfalls für die geringe Größe der Apple Watch weiterentwickelt und besonders feinfühlig, sodass sie zwischen einem Antippen und einem Fingerdruck unterscheiden kann.

Infografik: Wearables-Markt: Apple aus dem Stand Nr. 2 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Die Apple Watch gehorcht Siri und den Klopfsignalen

Apple Smartwatch
Apple Smartwatch

Als drittes Bedienelement dient Apples Spracheingabe-Assistent Siri, der ebenfalls mit der digitalen Krone, aber auch durch ein Ansprechen aktiviert werden kann und eingebaute Mikrofone sowie Lautsprecher nutzt. Zum Einschalten des Displays der Apple Watch ist keine freie Hand erforderlich. Das zum Blick auf die Uhr nötige Anheben des Handgelenks reicht aus. Anders als gewohnt ist auch das haptische Feedback der Smartwatch. Apple lässt die Uhr nicht vibrieren, sie tippt das Handgelenk an. Der linear wirkenden Aktor der Taptic Engine kann genau definierte Klopfsignale übermitteln, zum Beispiel auch den Herzschlag, den eine andere Apple Watch mit ihren Pulssensoren aufnimmt. Diese dienen in Zusammenarbeit mit einem iPhone vor allem dem Aktivitäts-Tracking. Die Armbanduhr registriert dabei, neben der Herzfrequenz, mit ihren eingebauten Beschleunigungssensoren die Bewegungen des Trägers. Das Smartphone ist für die Ermittlung der absoluten Ortsveränderungen über GPS- und WLAN-Signale zuständig.

Umstrittenes Watch-Design – aber große Auswahl an Kollektionen


Äußerlich präsentiert sich die Apple Watch mit einem quadratischen, stark gerundeten Gehäuse, das in zwei Größen erhältlich sein wird. Einige Kritiker aus dem Modebereich bemängeln, sie erscheine zu maskulin. In Anbetracht der vielen verschiedenen Gehäuse- und Armbandvarianten und dem flexibel konfigurierbaren Zifferblatt ist das nicht wirklich nachvollziehbar. Nach ihrem Design gruppieren sich diese Apple Wearables in drei Kollektionen. Das einfachste Modell der Apple Watch Standardkollektion soll für 349 US-Dollar erhältlich sein. Dazu gibt es die Kollektionen Sport und Edition. Bei den Armbändern besteht die Wahl zwischen verschiedenen Edelstahl-, Leder- und flexiblen Kunststoffvarianten und mehreren Verschlussmechanismen, unter anderem auch einem Magnetverschluss. Ebenfalls magnetisch ist der Ladeadapter, der von selbst auf der Rückseite der Uhr einschnappt und völlig kontaktfrei arbeitet.

Starttermin für Apple Watch in Deutschland: 24. April 2015

Apple hat angekündigt, dass Apple Watch ab 24. April 2015 für Kunden in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA verfügbar sein wird. Apple Watch ist ein unglaublich präziser Zeitmesser, ein persönliches und direktes Kommunikationsgerät und ein bahnbrechender Begleiter für Gesundheit und Fitness. Um seiner Persönlichkeit Ausdruck zur verleihen, ist Apple Watch im höchsten Maße individualisierbar und ermöglicht darüber hinaus eine vollkommen neue Art Informationen auf einen Blick zu erfassen und mit der Welt über Erfahrungen mit Apps von Drittanbietern, die speziell für das Handgelenk entwickelt wurden, zu interagieren.

“Unsere Kunden werden die Apple Watch lieben”

„Apple Watch schlägt ein neues Kapitel in der Art unserer Beziehung zu Technologie auf und wir denken, dass unsere Kunden sie lieben werden“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Wir können es kaum erwarten, dass Leute anfangen Apple Watch zu tragen, um einfach Zugriff auf bedeutende Informationen zu erhalten, mit der Welt zu interagieren und einen besser strukturierten Tag zu leben, dadurch, dass sie sich ihrer täglichen Aktivitäten bewusster als jemals zuvor sind.“

„Konzipiert, gestaltet und entwickelt als ein einzigartiges Produkt, verschmilzt Apple Watch Hardware und Software wie niemals zuvor“, sagt Jony Ive, Senior Vice President of Design von Apple. „Mit Apple Watch haben wir drei wunderschön kuratierte Kollektionen mit einer Softwarearchitektur entwickelt, die im Zusammenspiel eine nie dagewesene Personalisierung eines tragbaren Produkts ermöglichen.“

Revolutionäre Technologien in der Apple Watch

Apple Watch führt revolutionäre Technologien ein, darunter die Digitale Krone, ein innovativer Weg zum flüssigen Scrollen, Zoomen und Navigieren ohne das Display zu versperren. Das Retina Display mit Force Touch der Apple Watch nimmt den Unterschied zwischen einem Tippen und einem Drücken wahr und ermöglicht eine neue Art zum schnellen und einfachen Zugriff auf relevante Bedienelemente. Die vollständig neue Taptic Engine sorgt diskret für ein sanftes Antippen am Handgelenk, immer dann wenn man eine Mitteilung oder eine Nachricht erhält.

Unglaublich präziser und personalisierbarer Zeitmesser

Als unglaublich präziser Zeitmesser sorgt Apple Watch dafür, dass ihre Zeit nie mehr als 50 Millisekunden von der UTC, der offiziellen Weltzeit abweicht. Apple Watch kann über Zifferblätter personalisiert werden, die von traditionellen analogen, wie dem Chronograph-Zifferblatt, über das informative Modular-Zifferblatt, bis hin zu den wunderschön animierten Schmetterlingen und Quallen des Bewegung-Zifferblatts reichen. Apple Watch geht über das Anzeigen der Zeit hinaus, mit speziellen Funktionen auf dem Zifferblatt, von Uhrmachern als Komplikationen bezeichnet, wie beispielsweise die Anzeige von Sonnenaufgang und -untergang, kommender Termine und der täglichen Aktivitäten. Dank vielfacher anpassbarer Zifferblätter und Komplikationen ermöglicht Apple Watch Millionen an denkbaren Konfigurationen. Vom Zifferblatt aus gelangt man durch einen Wisch nach oben zu Kurzinfos, die dem Nutzer schnell die für ihn wichtigen Informationen zeigen, wie die Wettervorhersage, seinen aktuellen Aufenthaltsort auf einer Karte oder die Musik, die er gerade hört.

Apple Watch als persönliches und direktes Kommunikationsgerät

Apple Watch ermöglicht es Nachrichten zu senden, E-Mails zu lesen und Anrufe auf dem iPhone direkt vom Handgelenk aus entgegenzunehmen. Die Taptic Engine alarmiert den Nutzer mit einem sanften Antippen, sodass er künftig keine wichtigen Mitteilungen mehr verpasst. Mit Digital Touch ermöglicht es Apple Watch auf vollständig neue Art und Weise zu kommunizieren, indem man ein Skribbel, einen Tap oder sogar den Rhythmus seines eigenen Herzschlags sendet. Der Nutzer kann mit Apple Watch schnell und komfortabel mit der ihn umgebenden Welt interagieren und beispielsweise seinen Kaffee mittels Apple Pay bezahlen, in ein Flugzeug mit Passbook Bordkarte einsteigen oder sein Handgelenk heben, um Siri nach Turn-by-Turn Wegbeschreibungen in Karten zu fragen.

Bahnbrechender Begleiter für Gesundheit & Fitness?

Neue Apple Watch
Neue Apple Watch

Apple Watch ermuntert den Nutzer weniger zu sitzen, sich mehr zu bewegen und sich jeden Tag ein bisschen körperlich zu betätigen. Die Activity App bietet eine einfache visuelle Momentaufnahme der täglichen Aktivität mit drei Ringen, die die verbrannten Kalorien, zügige Bewegung und wie oft man während des Tages aufsteht, um sich eine Auszeit vom Sitzen über den Tag zu nehmen, messen. Apple Watch stellt dem Nutzer über die Workout App die detaillierten Messgrößen bereit, die er während bestimmter Trainings-Sessions für die beliebtesten Aktivitäten wie Laufen, Joggen und Radfahren benötigt. Mit einem Beschleunigungssensor, einem integrierten Herzfrequenzsensor, GPS und WLAN des iPhone, nutzt Apple Watch auf clevere Art die besten Sensoren für unterschiedliche Bewegungsarten und liefert ein umfassendes Bild der täglichen Aktivität und Workouts des Nutzers. Die Activity App auf dem iPhone sammelt die Aktivitäts- und Workout-Daten von der Apple Watch, sodass man seine Statistik detaillierter betrachten kann. Apple Watch nutzt diese Statistik um personalisierte Aktivitätsziele vorzuschlagen, Fitness-Meilensteine zu belohnen und den Nutzer motiviert zu halten.

Apple Watch ist in zwei verschiedenen Größen, 38 Millimeter und 42 Millimeter, und drei verschiedenen Kollektionen verfügbar – Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition. Apple Watch Sport bietet ein leichtes eloxiertes Aluminiumgehäuse in Silber und Space Gray mit Retina Display, das von gehärtetem Ion-X Glas geschützt wird und darauf abgestimmte Hochleistungs-Fluorelastomer Armbänder in fünf Farben. Die Apple Watch-Kollektion kommt mit Gehäuse aus Edelstahl, entweder hochglanzpoliert oder in Space Black, mit einem Retina Display, das von Saphirkristall geschützt wird. Die Apple Watch-Kollektion bietet eine Auswahl an drei verschiedenen Armbändern aus Leder, einem Gliederarmband, einem Milanaise-Armband und einem schwarzen oder weißen Sportarmband. Apple Watch Edition bietet Gehäuse, die aus speziellen 18 Karat Roségold- oder Gelbgoldlegierungen gefertigt wurden, um doppelt so hart zu sein wie Legierungen aus herkömmlichen Gold, ein Retina Display, das von poliertem Saphirglas geschützt wird, und eine Auswahl an einzigartig designten Armbändern mit Verschlüssen, Schnallen und Zapfen aus 18-karätigem Gold.

Die weltweit dynamischste und innovativste Entwicklergemeinschaft hat vollständig neue Erfahrungen kreiert, die speziell für Apple Watch gestaltet wurden. Von der Bestellung eines Uber, dem Checken seiner Flüge mit American Airlines, der Buchung eines Rads für seinen Equinox Kurs, bis hin zur Fernbedienung seines Thermostats von Honeywell Lyric, wenn man unterwegs ist – den Möglichkeiten mit Apple Watch sind keine Grenzen gesetzt. Diese Erfahrungen erweitern den Funktionsumfang der liebsten iPhone-Apps eines Nutzers, während sie eine innovative Möglichkeit eröffnen direkt vom Handgelenk aus zu interagieren. Beliebte Apps wie Instagram, MLB.com At Bat, Nike+ Running, OpenTable, Shazam, Twitter, WeChat und mehr werden auch für Apple Watch verfügbar sein. Die neue Apple Watch App, die mit iOS 8.2 auf das iPhone kommt, ermöglicht es den Apple Watch App Store zu durchstöbern und Apps herunterzuladen.

Batterie-Laufzeit nur 18 Stunden – dann aufladen

Entwickelt um über den ganzen Tag getragen zu werden, bietet Apple Watch bis zu 18 Stunden ganztägige Batterie-Laufzeit und kommt mit einem einzigartigen Ladesystem, das die Apple MagSafe Technologie mit induktiver Ladung kombiniert und zur schnellen Verbindung an der richtigen Stelle einrastet.

Mit Absicht wird das Einkaufserlebnis für Apple Watch das persönlichste sein, das Apple jemals angeboten hat. Sobald Apple Watch ab 10. April über den Apple Online Store zum Vorbestellen verfügbar sein wird, werden Apple Retail Stores, und Shop-in-Shop-Stores in Kaufhäusern damit beginnen den Kunden die Möglichkeit zu bieten, die für sich selbst ausgewählte Apple Watch anzuschauen und im Store anzuprobieren.

Preise und Verfügbarkeit von Apple Watch

Apple Watch wird ab dem 10. April in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Hong Kong, Japan, Kanada, Großbritannien und den USA zum Anschauen und zur Anprobe nach Vereinbarung in Apple Retail Stores und zur Vorbestellung über den Apple Online Store verfügbar sein. Am 24. April wird Apple Watch online oder nach Reservierung in einem Apple Retail Store und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern in China und Japan erhältlich sein. Kunden, die bei Apple online oder im Store kaufen, wird ein Persönliches Setup angeboten, um Apple Watch anzupassen und mit dem iPhone zu koppeln.

Apple Watch ist in drei verschiedenen Kollektionen verfügbar, Apple Watch Sport für 399 Euro inkl. MwSt. und 449 Euro inkl. MwSt.; Apple Watch, erhältlich ab 649 Euro inkl. MwSt. bis 1.249 Euro inkl. MwSt; und Apple Watch Edition, hergestellt aus 18 Karat Roségold oder Gelbgold für Preise beginnend ab 11.000 Euro inkl. MwSt..

Apple Watch wird außerdem zum Anschauen und zur Anprobe bei Galeries Lafayette in Paris, Isetan in Tokio und Selfridges in London ab dem 11. April zur Verfügung stehen. Apple Watch wird zum Kauf am 24. April bei diesen ausgewählten Shop-in-Shop-Stores und Boutiquen in Metropolen auf der ganzen Welt, einschließlich colette in Paris, Dover Street Market in London und Tokio, Maxfield in Los Angeles und bei The Corner in Berlin erhältlich sein.