> > Fitbit One Test sogar beim Schlafen möglich

Fitbit One Test sogar beim Schlafen möglich

Der Fitbit One fällt in die Sparte der körpernahen Technologie, dem sogenannten Wearable Computing. Wie der Test zeigt, ist Fitbit One besonders praktisch: Das Gerät wird zum Einsatz entweder per Clip am Körper getragen oder einfach und unkompliziert in eine Maschette am Handgelenk gesteckt.

Damit folgt der Fitbit One Test einem Trend: Sportbegeisterte interessieren sich seit Jahren zunehmend für Geräte, die sich den ganzen Tag oder während einer sportlichen Aktivität nah am Körper tragen lassen und dort die wichtigsten vitalen Funktionen und erbrachten körperlichen Leistungen überwachen.

Fitbit One Test: Überwachung begeistert Sportfans

Fitbit One Test

Fitbit One Test: Einfach anklicken

Auf diese Weise hat man einerseits immer als interessierter Fitness-Jünger immer alle relevanten Informationen griffbereit. Und andererseits sind solche Geräte auch Hobby-Sportlern gegenüber unerbittlich: Wenn die Trainingseinheit ausfällt, wird sich das über kurz oder lang in den aufgenommenen Datenwerten bemerkbar machen.

Hier klicken: Mehr Informationen zu Fitbit One!

Das Gerät erinnert sich auch noch an das einmal gesetzte Ziel, wenn der Besitzer es vielleicht schon wieder vergessen möchte. Eine Verbesserung erfährt hier nur, wer sich regelmäßig in Bewegung setzt. Viel Potential also, das sich von Herstellern und Sportlern mit der Hilfe solcher technisch weit fortgeschrittenen Schrittzähler nutzen lässt.

Fitbit One Test sogar beim Schlafen

Mit Überwachungsfunktion für die eigenen Aktivitäten (z.B. die während des Tages zurückgelegte Entfernung), den Herzschlags und den Schlaf erfasst der Fitbit One alle erforderlichen Daten, um diese in die Datenbank aufzunehmen. Auf Wunsch lassen Sie sich dann an einem Zweitgerät übersichtlich und detailgetreu aufzubereiten.

Von Fitbit gibt es inzwischen schon eine Familie, die die Fitness misst:

Die Geräte unterscheiden sich natürlich im Umfang der Funktionlitäten, der Komfort bei der Bedienung und der technischen Genauigkeit bei der Erfassung der Leistungsdaten. Hier geht’s zur Artikel-Übersicht zu Fitbit. Ein Blick sollte man ebenfalls auf die erhältlichen Apps richten.

Mobile Apps für Fitbit One erhältlich

Besonders attraktiv dürfte dabei für viele moderne Sportfreunde die Möglichkeit sein, die kostenlosen Apps für mobile Geräte zu nutzen. Darüber hinaus zeichnet das Gerät sich dadurch aus, dass die erfassten Daten stark individualisiert werden: Der Fitbit passt sich also an seinen Besitzer an und zieht dessen besondere Merkmale in seine Berechnungen mit ein. Auf diese Weise lassen sich die aufgenommenen Daten sehr genau auswerten.

Resultate vom Fitbit One Test teilen

Ganz besonderer Muntermacher: Im Fitbit One Test konnte insbesondere die soziale Funktion des körpernahen Technikwunders für allgemeine Heiterkeit und viel Smalltalk sorgen. Lässt sich hier doch direkt vergleichen, wer im Verlauf des Tages der fleißigste Fitbit One Tester war und wer die Sache eher gemächlich angehen ließ. Dadurch ergibt sich ein fester Wille, es den Angebern beim nächsten Mal zu zeigen.

Fitbit One arbeitet mit Psychotrick

Ein durchaus interessanter psychologischer Trick. Außerdem unterstützt das Gerät auf Wunsch auch bei der Ernährung und lässt sich darüber hinaus sogar nachts Nutzen, um die Qualität und Dauer der Nachtruhe aufzunehmen. So verrät sich die Pizza mit doppelt Käse kurz vor dem Schlagengehen, die man dem Gerät eigentlich verschweigen wollte, dann vielleicht letztendlich doch. Gut so! Der Fitbit One Test hat gezeigt, dass der kleine clevere Computer im Mini-Format durchaus dazu geeignet ist, die Fitness seines Besitzers oder seiner Besitzerin langfristig zu steigern.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen