Archiv der Kategorie: Fitness Armband

Der Markt für Wearables ist auf dem Vormarsch. Hierbei handelt es sich um elektronische Geräte, die unmittelbar am Körper getragen werden, wie etwa Kleidung und Schmuck. Großer Beliebtheit erfreut sich insbesondere das Fitness Armband. Man findet den Überblick zu Fitness Armbändern bei Amazon.

Mit Fitness Armband Bewegungsverhalten kontrollieren

Gestressten Büroangestellten empfehlen Mediziner mindesten 30 Minuten Bewegung am Tag. Hiermit ist nicht nur die sportliche Betätigung, sondern auch Treppensteigen sowie der Griff zum Fahrradhelm statt zum Autoschlüssel gemeint. Medizinisch ist somit all das unter Bewegung zu verstehen, was über das gewöhnliche Gehen hinaus geht. Doch während etwa ein Tennisspieler genau einordnen kann, was er körperlich geleistet hat, fällt dies weniger sportlich aktiven Menschen deutlich schwerer. Eine Beurteilung der Bewegung im Alltag erfordert so das Protokollieren des eigenen Bewegungsprofils, was jedoch recht mühsam ist. Genau an dieser Stelle setzt jedoch das Fitness Armband mit seinem Activity Tracker an.

Fitness Armband: Was der Activity Tracker alles kann

User erhalten mit dem Fitness Armband detaillierte Einblicke in das tägliche Bewegungsgeschehen, so dass eine eigenhändige Dokumentation obsolet wird. Durch einstellbare Ziele gibt der Activity Tracker oder Fitness Tracker auch während des Tragens per Vibration oder Display Anzeige direktes Feedback und meldet sich etwa, wenn das Tagesziel erreicht ist. Wer eine genaue Bilanz ziehen möchte, kann die Daten der stylischen Fitness Armbänder per Smartphone-App statistisch auswerten lassen und die tägliche Bewegung genauestens analysieren.

Im Zusammenspiel mit Tablets und Smartphones können Nutzer gar ihren ganz persönlichen Trainingsplan erstellen und neben den sportlichen Erfolgen auch den eigenen Schlafrhythmus auswerten. Der activity Tracker ist mehr als nur eine moderne Variante des klassischen Schrittzählers. So zeigt er neben der Anzahl der Schritte auch die zurückgelegte Strecke und die verbrannten Kalorien an.

Fitness Armband trägt zur Motivation bei

Ein Fitness Armband will hierbei nicht nur informieren, sondern auch motivierend wirken. Zu berücksichtigen ist, dass ausschließlich das Gehen oder Laufen, nicht jedoch das Radfahren, Schwimmen oder Yoga-Training erfasst wird. Weil der Aktivitätstracker ständig getragen werden muss, sollte dieser einen möglichst hohen Tragekomfort aufweisen. Alle Fitnessbänder arbeiten nach demselben Prinzip: Für ihre Funktion sind dreiachsige Beschleunigungssensoren und somit winzige Mikroprozessoren zuständig, welche bis zu 1.500 Mal je Sekunde Beschleunigungsmessdaten erheben. Schließlich werden die Sensordaten anhand komplexer Algorithmen in validen Bewegungsinformationen umgewandelt.

Funktionen bei jedem Fitness Armband unterschiedlich

Bei einem genauen Fitness Armband Test fällt auf, dass sich die smarten Gadgets jedoch hinsichtlich ihres Funktionsumfangs von Hersteller zu Hersteller unterscheiden. Während sich einige Firmen auf ein bloßes Sportarmband mit kleinem oder gar keinem Display beschränken und auf die Auswertung via App abstellen, setzen andere Anbieter auf umfangreiche Smartwatches, welche den größeren Smartphones im Funktionsumfang kaum in etwas nachstehen. Insgesamt setzen die Hersteller mit ihren funktionalen und schicken Accessoires auf unterschiedliche Konzepte. Hier einige Modelle im Fitness Tracker Test:

Fitness Armbänder von Fitbit

Bei den Fitness Armbändern von Fitbit muss man genau hinschauen, wann es sich tatsächlich noch um einen Fitness-Tracker oder schon um eine Smartwatch handelt. Unter den Fitbit Fitness Armbändern sind aufgrund der Leistungen als Activity Tracker bisher aufgelistet:

Fitbit ChargeFitbit Charge HRFitbit AltaFitbit SurgeFitbit Blaze

Zu beachten sind beim Fitbit Vergleich folgende Kriterien im Detail:

  • Tragevariante: Kunststoffarmband
  • Informationen mittels App über Datum, Uhrzeit, den Akkuladestand, Tagesfortschritt, Trainingszeit, Schritte, Distanz, verbrauchte Kalorien
  • Armbänder unterschiedlicher Größe
  • LED-Lämpchen über den Tagesfortschritt
  • App-Informationen über die Nahrungsaufnahme
  • Wasserfest bis 10 Meter
  • Schlafmodus aktivierbar
  • Vibrationsalarm als Wecker
  • Besitzt kein Display
  • Steuerung über Touch-Feld möglich
  • Akku mit bis zu fünf Tagen Laufzeit
  • Synchronisierung mittels Bluetooth

Fitness Armband Jawbone Up

UpmoveUp2 schwarzUp2 silberUp3 klassischUp3 modern
  • Tragevariante: Armband
  • Erhobene Daten werden über einen integrierten Klinkenstecker mit dem Smartphones synchronisiert. Bei der neuen Version Up2 erfolgt dies via Bluetooth
  • Informiert mittels App über Datum, Uhrzeit, den Akkuladestand, Tagesfortschritt, Trainingszeit, Schritte, Distanz, verbrauchte Kalorien
  • App informiert zusätzlich über die Nahrungsaufnahme
  • Drei unterschiedliche Größen stehen zur Auswahl
  • LED-Lämpchen informiert über den Tagesfortschritt
  • Nicht wasserdicht
  • Schlafmodus aktivierbar
  • Vibrationsalarm als Wecker
  • Besitzt kein Display
  • Bedienung über eine einzelne Taste, kein Touch-Feld
  • Akku mit zehn Tagen Laufzeit
  • Preis: ab ca. 80 Euro – mehr Informationen unter http://amzn.to/1spa7hw

Fitness Armband Medisana Vitfit Connect

  • Tragevariante: Armband
  • deutlich medizinische Ausrichtung
  • Informiert über über Datum, Uhrzeit, Akkuladestand, Tagesfortschritt, Trainingszeit, Schritte, Distanz, verbrauchte Kalorien
  • Misst zusätzlich Blutdruckwerten auch Körperfettgehalt und andere med. Werte
  • Ergänzt Informationen mit Daten von Körperfettwaagen und anderen Messgeräten
  • Stoppuhr-Funktion
  • Nicht wasserdicht
  • Verfügt über ein Display
  • Bedienung über eine einzelne Taste, kein Touch-Feld
  • Schlafmodus aktivierbar
  • Akku mit bis zu sieben Tagen Laufzeit
  • Synchronisierung mittels Bluetooth
  • Preis: ab ca. 45 Euro – mehr Informationen unter http://amzn.to/1rrvtbw

Fitness Armband Garmin Vivofit

  • Tragevariante: Kunststoffarmband
  • Informiert über über Datum, Uhrzeit, den Akkuladestand, Tagesfortschritt, Trainingszeit, Schritte, Distanz, verbrauchte Kalorien
  • Beim Kauf werden zwei Armbänder unterschiedlicher Größe geliefert
  • Extra Schlafarmband im Lieferumfang
  • Wasserfest bis 50 Meter
  • Zeigt Uhrzeit und Datum an
  • Verfügt über ein Display
  • Schlafmodus aktivierbar
  • Bedienung über eine einzelne Taste, kein Touch-Feld
  • Knopfzellenbatterie mit bis zu einem Jahr Laufzeit
  • Synchronisierung mittels Bluetooth
  • Preis: ab ca. 99 Euro – mehr Informationen unter http://amzn.to/1spamcz

    Fitness Armband Withings Pulse

    • Tragevariante: Kunststoffarmband
    • Informiert über über Datum, Uhrzeit, den Akkuladestand, Tagesfortschritt, Trainingszeit, Schritte, Distanz, verbrauchte Kalorien
    • Extra Schlafarmband im Lieferumfang
    • Nicht wasserdicht
    • Verfügt über ein Display
    • Schlafmodus aktivierbar
    • Pulsmessung mittels Lichtsensor
    • Steuerung über Touch-Feld und Menütaste möglich
    • Akku mit zwei Wochen Laufzeit
    • Synchronisierung mittels Bluetooth
    • Preis: ab ca. 99 Euro – mehr Informationen unter http://amzn.to/1oIRjmO
    • Fitness Armband Misfit Shine

      • Tragevariante: Halskette, Clip oder Armband
      • Informiert mittels App über Datum, Uhrzeit, den Akkuladestand, Tagesfortschritt, Trainingszeit, Schritte, Distanz, verbrauchte Kalorien
      • Steuerung über Touch-Feld möglich
      • Extra Schlafarmband im Lieferumfang
      • Wasserfest bis 50 Meter
      • Zwölf Anzeigepunkte informieren über den Tagesfortschritt
      • Schlafmodus aktivierbar
      • Besitzt kein Display
      • Knopfzellenbatterie mit vier Monaten Laufzeit
      • Synchronisierung mittels Bluetooth
      • Preis: ab ca. 95 Euro – mehr Informationen unter http://amzn.to/1spa2uk

Garmin Vivosmart HR+ zählt jeden Schritt exakt

Mit dem Garmin Vivosmart HR+ kann der Nutzer seine Aktivitäten verfolgen und immer auf dem Laufenden bleiben. Der Fitness Tracker von Garmin ist mit Elevate Technologie ausgestattet, welche die Herzfrequenzmessung ganz einfach am Handgelenk ermöglicht.

Die Garmin Vivosmart HR+ kann Stockwerke, Kalorien und Schritte zählen, aber auch die Intensitätsminuten sowie via GPS wie schnell und weit der Anwender beim Gehen, Joggen oder beim Ausüben anderer Aktivitäten war, im Freien oder in Gebäuden. Via Smart Notifications2 erhält der Nutzer E-Mails, Anrufe, Nachrichten, Termine oder Benachrichtigungen von Social Media Netzwerken auf dem Smartphone per Display angezeigt.

Vivosmart HR+ im Vergleich zu Vorgängermodellen

Garmin Vivosmart HR+
Vivosmart HR+

Die Vivosmart HR+ ist ein zuverlässiger Partner bei allen täglichen Aktivitäten des Anwenders. Sie ist schmaler und leichter, als der Vorgänger und lässt sich daher auch leicht neben den Trainingszeiten nutzen. Es stehen mehr Funktionen zur Verfügung, die alle in einem formschönen Design kombiniert werden, das für den sportlichen Lebensstil kreiert wurde. Das Display ist rund um die Uhr aktiv, während der Akku der Garmin Vivosmart HR+ bis zu fünf Tage halten kann. Der Fitness Tracker begleitet seinen Nutzer beim Training oder auf allen anderen Wegen. Da GPS integriert ist, kann es außerdem genaue Daten zu Zeit, Geschwindigkeit und Distanz liefern.

Vergleiche zu Fitness Trackern anderer Hersteller

Im Vergleich zum Fitness Tracker Fitbit One ist das Garmin Vivosmart HR+ mit deutlich mehr Funktionen ausgestattet, die noch mehr Möglichkeiten zum Trainieren und Auswerten der Daten bieten. Darüber hinaus ist es im Gegensatz zum Jawbone UP Move mit einem Display ausgestattet, auf dem sich alle Daten einfach ablesen lassen. Die App zum Garmin Vivosmart HR+ bietet mehr Möglichkeiten, als die App, die sich mit dem Misfit Shine nutzen lässt.

Weitere Informationen zum Garmin Vivosmart HR+

Garmin Vivosmart HR+ 2Die App Garmin Connect bietet dem Anwender die Möglichkeit, eine kostenlose Community zu nutzen, wo sie ihre Aktivitäten planen, speichern oder mit anderen Sportlern teilen können. So haben sie Gelegenheit, Ihr Ziel jeden Tag ein wenig mehr zu verbessern oder das Lauftraining zu optimieren. Sie erhalten Einsichten auf Gewohnheiten, Statistiken und Hinweise, wie sie sich noch besser bewegen können. Auch Gesundheitstipps werden gegeben. Der Nutzer kann Verbindungen mit anderen Usern herstellen, damit er an Wettkämpfen oder Challenges teilnehmen kann. Die App ist auf allen mobilen Geräten, die kompatibel sind, sowie am Rechner verfügbar.

Garmin Connect fügt sich nahtlos in jedem Fitness Tracker von Garmin ein, egal ob der Nutzer seinen Trainingsplan oder Aktivitäten hochladen möchte. Da die App von Garmin bereits von Millionen Anwendern genutzt wird, die schwimmen, wandern oder Radfahren ist der Anwender niemals alleine. Er hat die Möglichkeit, Trainingsgruppen zu erstellen, Motivation oder Feedback von seinen Freunden zu erhalten und kann noch viele weitere Funktionen nutzen. Weitere Features des Fitness Trackers Garmin Vivosmart HR+ sind die Garmin Index Smart-Waage, die online verbunden werden kann und dem Anwender seine wichtigsten Gesundheitsdaten liefert. Sie kann das Gewicht, den Körperfett- und Körperwasseranteil, den Body Maß Index, die Muskelmasse und die Knochenmasse messen. Die Index Smart-Waage von Garmin unterstützt WLAN, damit der User seine Daten unkompliziert mit der kostenlosen Garmin Connect App synchronisieren kann.

Jawbone Up3 wird immer professioneller

Das Jawbone Up3 ist ein sehr fortschrittlicher Aktivitäts- und Schlaf Tracker, das sich für die Betriebssysteme Android und Apple iOS eignet. Es ist in der Lage den Zeitpunkt zu erkennen, wenn der Nutzer einschläft und bietet die Möglichkeit zur erweiterten Schlafverfolgung, nämlich dem REM, dem leichten Schlaf und dem Tiefschlaf.

Außerdem kann das Gerät die Herzfrequenz im Ruhezustand überwachen, was ein früher Indikator für den allgemeinen Zustand der Gesundheit ist.

Das Jawbone Up3 ist im Vergleich zu den Vorgängermodellen Up Move und Up2 mit Smart Alarm, der bereits erwähnten Überwachung der Herzfrequenz im Ruhezustand sowie einer erweiterten Aufzeichnung für den Schlaf und der Aktivitätenverfolgung ausgestattet.

Jawbone Up3 im Vergleich zu Fitness Trackern

Jawbone Up3Das Jawbone Up3 ist im Vergleich zum Mio Fuse zur Bioimpedanzmessung fähig. Im Gegensatz zum Garmin Vivoactiv HR ist es in der Lage, die Umgebungstemperatur zu messen. Während das Up3 auch die Hauttemperatur messen kann, fehlt diese Funktion dem Samsung Gear Fit vollständig.

Weitere Informationen und Details zum Jawbone Up3

Jawbone Up3 im Einsatz
Jawbone Up3 im Einsatz

Das Jawbone Up3 kann nach einer gewissen Zeit das Training und die Aktivitäten des Nutzers erfassen und erkennen, um damit einfache Analysen zu erstellen. Im Lieferumfang enthalten, ist neben dem Gerät auch ein Aktivitäts- und Schlaftracker-Armband. Der Fitness Tracker ist mit einer patentierten Multi-Sensor-Technologie ausgestattet, welche automatisch die Herzfrequenz im Ruhezustand und den Ruhepuls und die realistischen Schlafphasen messen kann. Alle Aktivitäten werden ebenfalls erfasst.

Wird das Jawbone Up3 mit dem intelligenten Smart Coach kombiniert, kann es dem Nutzer ein sehr genaues Bild über seine Gesundheit vermitteln und ihm dabei helfen, alle gesetzten Ziele zu erreichen. Mit dem Smart Coach ist eine individuelle Beratung gewährleistet. Das Herz wird im Laufe des Tages regelmäßig überwacht. Weitere Features sind der Smart Alarm und der Inaktivitätsalarm sowie die automatische und erweiterte Schlaferkennung. Der Akku besitzt eine enorm lange Lebensdauer von bis zu sieben Tagen. Darüber hinaus ist eine komplett kabellose Synchronisation mit dem Jawbone Up3 möglich.

Jawbone Up3 mit App
Jawbone Up3 mit App

Im Zuge der Überwachung der Herzfrequenz während des Tages, wird dem Anwender ein erweiterter Einblick gewährt, der ihm dabei hilft, seine Gesundheit permanent zu optimieren. Der Smart Coach sorgt dafür, dass der Nutzer mit dem Up3 personalisierte Einsichten erhält, die ihm nochmals dabei behilflich sind, tagtäglich gesunde Entscheidungen zu fällen und ihn motivieren, alle Ziele erreichen zu können. Mit den fortschrittlichen Sensoren, die im Up3 von Jawbone eingebaut sind, ist es möglich, alle realen REM-, Leicht- und Tiefschlafphasen erfassen zu können. So kann der Nutzer gut schlafen und sich bestmöglich erholen. Der Jawbone Up3 ist eine einfache Möglichkeit, Trainingseinheiten, Schritte und verbrauchte Kalorien während eines Tages zu erfassen. Weitere Funktionen und Features sind die kostenlose Up App, die Nahrungsaufzeichnung und die Idle Alert. Noch mehr Komfort bieten der Smart Alarm und die Überwachung der Herzgesundheit. Mit der Nutzung des Jawbone Up3 Fitness Trackers kann der Anwender seine Gesundheit und seine sportliche Aktivität dauerhaft optimieren. Dazu trägt auch die genaue Überwachung der verschiedenen Schlafphasen nachts bei, die exakt analysiert werden, damit sich der Körper erholen kann.

Die Fitness-Armbänder von Jawbone im Überblick

UpmoveUp2 schwarzUp2 silberUp3 klassischUp3 modern

Jawbone Up2: Fit mit jedem Schritt und Biss

In Sachen Fitness am Handgelenk legt Jawbone mit dem Jawbone Up2 ein Modell vor, das mehrere Funktionen der Alltags-Überwachung auf innovative Weise vereint. Sobald das Armband umgelegt und die App auf das Smartphone installiert ist, misst das Jawbone Up2 sowohl die Schritte seines Trägers als auch den Herzschlag. Ein Stoppuhr-Modus misst sportliche Erfolge exakt und zuverlässig.

Damit nicht genug, kann der Besitzer der App seine Werte beim Social Networking mit anderen  Up2-Usern vergleichen und bilanzieren, welchen Platz er in diesem individuellen Fitness-Ranking einnimmt. Das neue Produkt wacht zudem über die Qualität des Schlafes und weckt seinen Träger bedarfsgerecht. Last but not least, berechnet es auch die Qualität der Ernährung: Wer eingibt, was er zu sich nimmt, erhält eine genaue Auflistung seiner Kalorienzufuhr.

Jawbone Up2Im Vergleich zum Vorgängermodell Jawbone Up24 kommt das neue Armband dreifach anders daher: Leichter, schlanker und elektronisch weniger auffällig. Am Jawbone Up24 waren die Elektroden für die Bio-Impedanz-Messung noch deutlich sichtbar angebracht, beim Up2 fehlen sie komplett. Das Armband verfügt nicht über ein Display, sondern ist lediglich mit einem Vibrationsmotor und drei LEDs ausgestattet.

Jawbone Up2 ohne technischen Schnickschnack

Jawbone Up2 kombiniert
Jawbone Up2 kombiniert

Wer nicht genau hinschaut, nimmt auf den ersten Blick nur ein schmuckes, schmales Armband ohne technischen Schnickschnack wahr, das durchaus zum Accessoire für eine Abendgarderobe taugt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Jawbone Up2 im Vergleich zum Vorgängermodell durch ein attraktiveres Design und eine besser verbaute Technologie überzeugt. Technisch gesehen, kann es nicht wirklich mehr, ist aber etwas genauer in der Justierung. In den Farben Schwarz und Grau kostet das Jawbone Up2 119,99 Euro und ist damit günstiger als das Vorgängermodell mit 145 Euro.

Jawbone Up2 ist unauffällig
Jawbone Up2 ist unauffällig

Wie sieht es im Vergleich zum direkten Konkurrenten Fitbit Charge von Sportmuffel aus? Es ist mir 129,99 ein wenig teurer als das Jawbone Up2 und ist technisch gesehen ein wenig flexibler: So ist das Modell nicht nur Smarphone-kompatibel, sondern kann auch an den Mac oder PC angeschlossen und per Web-App genutzt werden.

Zweiter Unterschied zum Jawbone Up2: Fitbit Charge HR motiviert seinen Träger, sich mehr zu bewegen. Es gibt eine Motivationsfunktion, die dazu auffordert, die individuelle Leistung zu steigern. Wer das schafft, bekommt dann auch eine digitale Auszeichnung. Ein Nachteil im Vergleich zum Modell von Jawbone lässt sich im Bereich Kalorienbilanz finden: Fitbit Charge kennt viele Nahrungsmittel nicht, zum Beispiel spezielle Frühstücksflocken-Marken. So lässt sich die Ernährung nicht wirklich zuverlässig bilanzieren.

Up2 in Silber und Schwarz immer eine gute Wahl

UpmoveUp2 schwarzUp2 silberUp3 klassischUp3 modern

Ansonsten gilt: Mit dem Up2 sind sowohl Einsteiger als auch Forgeschrittene im Bereich Weareables gut beraten. Es ist in den Funktionen sehr präzise und verlässlich. Das Armband ist gut größenverstellbar, dafür etwas umständlich umzulegen. Ansonsten ist das Up2 ein funktionaler und optisch ansprechender Begleiter für Alltag und Schlaf, das auch mit einer langen Akku-Laufzeit punkten kann: Das Gerät muss erst nach einer guten Woche wieder ans Netz.

Jawbone Upmove gut für Einsteiger, aber erweiterbar

Jawbone Upmove überzeugt vor allem durch seinen Preis, der ihn ideal für Menschen macht, die mit dem Thema Aktivitätstracker noch nicht viele Erfahrungen sammeln konnten und das Ganze einmal ausprobieren wollen. Endlich gesünder leben und ein Auge auf die eigene Bewegung haben? Mit dem Jawbone Upmove soll der Einstieg gelingen.

Wenn das kleine und handliche Gerät geliefert wird, ist es noch nicht einsatzbereit – es muss aufgeschraubt und die Batterie muss eingelegt werden. Diese soll bei täglichem Gebrauch rund sechs Monate halten. Wer sich wundert, dass keine Anleitung beiliegt, sollte sich zügig die Jawbone App laden. Diese gibt es gratis im Google Play Store und in Apples App Store.

Dort legt man sich einen Account an und kann zukünftig das Erreichen seiner Tagesziele und die Entwicklung der Schlafrhythmen am Smartphone ablesen. Dafür ist die Eingabe von E-Mail-Adresse, Passwort, Name, Größe und Gewicht nötig.

Jawbone Upmove funktioniert ohne Display

Jawbone UpmoveEs ist lediglich möglich, durch optische Signale einen schnellen Überblick über das erreichen der täglichen Ziele zu bekommen. Auch andere Einstellungen wie der Wechsel in den Schlafrhythmus und umgekehrt sind durch Drücken des Trackers möglich.

Jawbone Upmove auch in modischen Farben
Jawbone Upmove auch in modischen Farben

Der Jawbone Upmove ist nicht wasserdicht, sondern nur spritzwassergeschützt. Er muss an der Kleidung befestigt werden, was beim Umziehen ein kleines Problem sein kann. Wer nicht daran denkt, den Tracker auch umzuwechseln, steht unter Umständen ohne da. Der Jawbone Upmove lässt sich zwar auch als Uhr verwenden, doch das dafür nötige Armband muss separat bestellt werden. Es wirkt nicht sonderlich stabil.

Der UP3 Aktivitätstracker – mehr Funktionen, höherer Preis

Der Nachfolger des Einsteigermodells von Jawbone wird zwar standardmäßig als Armband getragen, ist aber auch gleich dreimal so teuer. Das UP3 hat einige Funktionen mehr und leistet unter anderen Folgendes: Zählen der Schritte, Analysieren des Schlafes ein, Messen von Haut- und Umgebungstemperatur durch ein Thermometer, Messen von Herzfrequenz und Atmung, Messen der galvanischen Hautreaktion.

Preiswerte Aktivitätstracker im Vergleich zum Upmove

Jawbone Upmove für jede Gelegenheit
Jawbone Upmove für jede Gelegenheit

Mittlerweile sind eine Vielzahl von preiswerten Trackern auf dem Markt, die sogar als Werbegeschenk gestaltet sein können. Das macht den Preisverfall in diesem Bereich deutlich. Leider muss damit gerechnet werden, dass diese geräte nicht zu 100% zuverlässig funktionieren und dadurch falsche Angaben übermitteln. Im Bereich der Tracker zum Anstecken – also ohne Armband – ist lediglich der WeGo Clip vergleichbar. Dieser steht jedoch durch seine unhandliche Form und das eher klobige Erscheinungsbild zurück. Auch der Medisana(TM) ViFit Connect Activity Tracker hat zwar ein ähnliches Leistungsspektrum und einen ähnlichen Preis, doch auch hier punktet der Jawbone Upmove durch sein extrem handliches Format.

Die Jawbone-Tracker im Überblick

UpmoveUp2 schwarzUp2 silberUp3 klassischUp3 modern

Fitbit Alta erinnert daran, aktiv zu bleiben

Der Fitness Tracker Fitbit Alta hilft dem Nutzer dabei, sich jeden Tag neu inspirieren zu lassen. Er motiviert den ganzen Tag über zu Aktivitäten, denn der Anwender kann seine Schritte, verbrannte Kalorien, zurückgelegte Strecken, stündliche Aktivitäten und aktive Minuten sowie die Zeit im Ruhezustand tracken.

Das Fitbit Alta erinnert an Bewegungen und macht es so einfach, täglich immer wieder aktiv zu bleiben. Der Anwender erhält freundliche Erinnerungen, sich weiter zu bewegen und wird gelobt, wenn er aktiv ist.

Durch die Funktion SmartTrack erkennt das Fitbit Alta automatisch alle Aktivitäten und zeichnet sie selbstständig für den Nutzer auf. So kann er Trainings tracken, ohne sie selbst speichern zu müssen.

Fitness Alta: Verbesserungen im Vergleich

Fitbit Alta fällt positiv auf
Fitbit Alta fällt positiv auf

Das Design des Fitness Trackers präsentiert sich nicht nur smart, sondern auch angenehm schlank. Das zeigt sich zum Beispiel am schlanken OLED-Display, das einen sofortigen Zugriff auf alle Statistiken, Benachrichtigungen rund um das Smartphone und die Uhrzeit bietet. Der Anwender erhält intelligente Benachrichtigungen, die in übersichtlicher Weise zusammengestellt werden. Damit ist es möglich, das Handy in der Tasche zu lassen und sich auf die gesetzten Ziele zu konzentrieren. Die lange Laufzeit des Akkus ist ebenfalls überzeugend, denn der Fitness Tracker kann nun bis zu fünf Tage und Nächte genutzt werden, bis er wieder aufgeladen werden muss.

Vergleiche zu Fitness Trackern anderer Hersteller

Fitbit AltaDas Fitbit Alta besticht vor allem durch die exakte Genauigkeit, mit der es alle gespeicherten Angaben macht, zum Beispiel die Anzahl der Schritte oder die zurückgelegte Distanz, vor allem im Vergleich zur Asus Vivowatch. Auch in Sachen Ergonomie und Bedienkomfort kann es einige andere Fitness Tracker übertreffen, beispielsweise das Epson Pulsense PS-100. In Bezug auf die Ausstattung hat das Fitbit Alta mehr zu bieten, als der Fitness Tracker Basis Peak.

Die Fitness-Armbänder von Fitbit im Überblick

Fitbit ChargeFitbit Charge HRFitbit AltaFitbit SurgeFitbit Blaze

Weitere Details und Informationen zum Fitbit Alta

Zum Fitness Tracker Alta von Fitbit gehören verschiedene Armbänder, die der Nutzer nach Bedarf auswählen kann, zum Beispiel unterschiedliche Bänder aus Leder und Metall sowie klassische Armbänder. Auf diese Weise kann er den Fitness Tracker an seinen individuellen Stil anpassen. Es stehen außerdem verschiedene Zifferblätter zur Verfügung, die es ermöglichen, dass die Statistiken nach Bedarf im Quer- oder Hochformat angezeigt werden. Mit der automatischen Schlaferkennung hat der Anwender die Möglichkeit, seinen Schlaf optimieren zu können.

Fitbit Alta beim Sport
Fitbit Alta beim Sport

Das Fitbit Alta ist in der Lage unruhige sowie tiefe Schlafphasen automatisch erkennen zu können, um die Schlafgewohnheiten des Nutzers nachhaltig optimieren zu können. So wird für einen erholsameren Schlaf gesorgt. Wenn der Anwender in der Fitbit App den Stummen Alarm einstellt, weckt ihn das Fitbit Alta durch sanftes Vibrieren am Handgelenk besonders sanft. Aufgrund der vielseitigen Kollektion an verschiedenen Armbändern können sie schnell und einfach ausgetauscht werden, damit der Nutzer seinen Look für jeden Anlass oder jeder Stimmung anpassen kann. Mit dem Fitness Tracker Fitbit Alta kann der Anwender seine Ziele mit der Hilfe des Dashboards oder der Fitbit App mühelos erreichen. Das Fitbit Alta kann mir über 200 Geräten kabellos synchronisiert werden, damit sich der Sportler ausschließlich mit den Trainingsübersichten auseinander setzen, seine Ernährung speichern oder seine Entwicklung analysieren und einiges mehr kann.

Fitbit Charge liefert Statistiken in Echtzeit

Zu den drei besten Eigenschaften der Fitbit Charge gehören das Aktivitätstracking, das hochwertige OLED-Display und die Übertragung der Anrufer ID.

Die Fitbit Charge ist technisch ausgereift und bringt den Anwender jeden Tag einen Schritt weiter, indem er durch Motivation zu noch höherer Leistung ermutigt wird.

Die Fitbit Charge ist mit verschiedenen neuen Funktionen ausgestattet. Das leistungsfähige Armband liefert Statistiken in Echtzeit und kann aufgrund der hochwertigen und komfortablen Materialien Tag und Nacht getragen werden. Aufgrund der Übertragung der Anrufer ID kann der Anwender jederzeit in Verbindung mit Freunden und Bekannten bleiben.

Fitbit Charge im Vergleich zu anderen Fitness Trackern

Fitbit Charge für den Alltag
Fitbit Charge für den Alltag

Das Fitbit Charge ist mit 129,95 Euro im Vergleich zum Garmin Vivosmart HR zum Preis von 149 Euro etwas günstiger. Das Design des Fitness Trackers unterscheidet sich deutlich von dem des Fitbit Blaze. Im Vergleich zum Polar A360 ist Fitbit Charge mit mehr Funktionen ausgerüstet. Man sollte aber auch den hausinternen Konkurrenten Fitbit Charge HR anschauen.

Weitere Informationen zu Fitbit Charge

Das leistungsstarke Fitness Armband zeigt Statistiken in Echtzeit an. Abends kann der Anwender den stummen Alarm einschalten und den Schlaf überwachen lassen. Fitbit Charge motiviert dauerhaft und verleiht der sportlichen Routine neuen Schwung, damit der Nutzer sein Ziel erreichen kann. Aufgrund des hohen Tragekomforts kann der Fitness Tracker rund um die Uhr getragen werden. Die Statistiken können automatisch mit dem Rechner synchronisiert werden. Zudem lassen sie sich auch mit über 120 bekannten Smartphones und den Betriebssystemen Windows, Android und iOS synchronisieren.

Fitbit Charge sieht immer gut aus
Fitbit Charge sieht immer gut aus

Mit der Hilfe von verschiedenen Tools kann der Anwender seine Ziele mobil und online festlegen. Er kann sich Diagramme und Abbildungen anzeigen lassen oder Gewicht, Workouts und Lebensmittel auf dem Dashboard speichern. Des Weiteren kann der Nutzer seine Statistiken mit Freunden teilen oder mit ihnen gemeinsam an Wettkämpfen teilnehmen und mit ihnen Nachrichten austauschen. Er kann die zurückgelegten Strecken und Schritte, Etagen, verbrannte Kalorien und aktive Minuten tracken. Alle Anrufbenachrichtigungen können am Handgelenk abgerufen werden, wenn das Smartphone sich in der Nähe befindet. Fitbit Charge überwacht außerdem die Schlafqualität und weckt durch den stummen Vibrationsalarm. Auf dem Fitbit Dashboard werden Zusammenfassungen und Echtzeitaktivitätsstatistiken angezeigt sowie Workouts und Aktivitätserfassung aufgenommen.

Fitbit-Tracker im Überblick

Fitbit ChargeFitbit Charge HRFitbit AltaFitbit SurgeFitbit Blaze

Fitbit Charge originalVia OLED-Display kann der Nutzer jederzeit auf seine Echtzeit-Statistiken zugreifen. Die Armbänder sind strukturiert und komfortabel. Sie stehen in unterschiedlichen Farben zur Verfügung. Nachdem der Nutzer sich ein Ziel gesetzt hat, kann er aktive Minuten, Zeit im Ruhezustand oder die stündlichen Aktivitäten tracken. Der Akku des Fitness Trackers überzeugt mit einer langen Laufzeit und übertrifft damit die Geräte vieler anderer Hersteller, denn er hält circa sieben bis zehn Tage. Angezeigt werden neben den Tagesstatistiken auch der Trainingsmodus und die Uhrzeit auf dem Display. Die automatische Schlaferkennung überwacht den Schlaf und sorgt dafür, dass der Nutzer morgens sanft geweckt wird. Der Fitness Tracker kann mit kompatiblen mobilen Geräten verbunden werden und sendet so Benachrichtigungen, wenn Anrufe eingehen. Die Statistiken können kabellos mit Rechnern und Smartphones verbunden werden. Charge motiviert seinen Anwender zu mehr Bewegung, denn er kann rund um die Uhr seine Aktivitäten tracken und sie zudem mit Freunden teilen, um weiter zu motivieren.

Fitbit Charge HR: Fitness Tracker für Anspruchsvolle

Der Fitbit Charge HR ist ein Aktivitätstracker mit vielen Funktionen. Das Armband kann bei allen Aktivitäten getragen werden. Es ist spritzwassergeschützt und zum Schwimmen nicht geeignet. In der Nacht werden die Schlafphasen aufgezeichnet.

Im Fitbit Charge HR Test zeigte sich, dass sich das Armband im Vergleich mit anderen Fitnesstrackern durch eine sehr lange Akkulaufzeit auszeichnet. Das Armband zeichnet die Pulsfrequenz kabellos auf. Alle Informationen werden auf dem Display angezeigt. Dazu gehören unter anderem die Herzfrequenz, die Uhrzeit oder die Anrufer-ID, wenn das Gerät mit einem Smartphone verbunden ist. Die Aktivitäten können über den ganzen Tag analysiert und über eine App oder den PC verfolgt werden.

Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell

Fitbit Charge HR originalDer Fitbit Charge HR erweitert das Vorgängermodell Fitbit Charge ab. Der Kunde kann aus verschiedenen Farben wählen. Der neue Fitbit Charge HR überzeugt jedoch mit einer stark verbesserten Akkuleistung: Das Armband kann laut Herstellerangabe über einen Zeitraum von fünf Tagen ohne Unterbrechung getragen werden, ohne dass es aufgeladen werden muss. An der unteren Seite des Armbandes wurde ein optischer Herzfrequenzsensor integriert. Wird das Armband getragen, liegt der Sensor direkt auf der Haut auf. Die Herzfrequenz wird permanent gemessen und im Gerät gespeichert, ohne dass ein Brustgurt getragen werden muss oder anderes Zubehör erforderlich ist.

Die Fitbit-Geräte im Überblick

Fitbit ChargeFitbit Charge HRFitbit AltaFitbit SurgeFitbit Blaze

Während der Fitbit Charge wasserdicht war und sich auch zum Schwimmen eignete, ist der Fitbit Charge HR nur spritzwassergeschützt. Ein Regenguss oder ein Duschbad machen dem Tracker nichts aus. Beim Schwimmen muss er jedoch angelegt werden.

Fitbit Charge HR ist modisch schick
Fitbit Charge HR ist modisch schick

Der Fitbit Charge HR kann die ID des Anrufers anzeigen. Dazu muss das Armband via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden sein. Geht ein Anruf ein, erscheint der Name des Anrufers auf dem Armband. Der Träger erfährt die Identität des Anrufs, ohne dass er das Smartphone aus der Tasche nehmen muss.

Der Schlafmodus wurde ebenfalls verbessert. Das Armband kann anhand der Aktivität automatisch erkennen, ob der Träger schlaft oder aktiv ist. Beim Vorgängermodell musst der Schlafmodus durch Tippen auf das Display manuell aktiviert werden.

Vorteile des Fitbit Charge HR gegenüber anderen Produkten

Fitbit Charge HR hält einiges aus
Fitbit Charge HR hält einiges aus

Im Vergleich mit dem Polar Loop 2 hat der Fitbit Charge HR den Vorteil, dass der Herzfrequenzsensor in das Armband integriert ist. Der Polar Loop 2 misst die Herzfrequenz nur dann, wenn ein Brustgurt angelegt ist. Darüber hinaus ist die Akkulaufzeit des Polar Loop 2 nicht so hoch. Dies gilt vor allem dann, wenn die Anrufer ID Funktion aktiviert ist. Die permanente Verbindung via Bluetooth belastet den Akku des Polar Loop 2 enorm. Dies könnte beim Fitbit Charge HR besser gelöst werden.

Der Polar Loop 2 erkennt ein Training nicht automatisch. Die Smart Track Funktion des Armbandes kann hingegen das Training identifizieren und nimmt eine entsprechende Aufzeichnung vor.

Weitere Vorteile des Fitbit Charge HR

Das Armband zeichnet viel mehr auf als nur Trainings und Schritte: Es werden die aktiven Minuten ebenso aufgezeichnet wie die Etagen. Der Höhenmesser kann erkennen, wenn Treppen bewältigt werden. Nach jedem Training stehen Statistiken und Tabellen zur Auswertung bereit. Auf diese Weise ist ein sehr effizientes Training möglich.

Fitness Armband Bodymedia: Mit dem Körper kommunizieren

Bodymedia holt alles aus dem Körper raus:  Ob die Bestimmung des Energieumsatzes, der Gewichtserhalt respektive die Gewichtsreduzierung oder ein nachhaltiger Muskelaufbau – das am linken Oberarm zu befestigende Fitness Armband von Bodymedia unterstützt den jeweiligen Träger bei seinen selbst avisierten Ziele und liefert dabei kontinuierlich und zuverlässig detaillierte Messwerte. Und Zahlen lügen nicht; zumindest nicht in diesem Fall.

Das British Journal of Sports Medicine (Ausgabe Juli 2010) bestätigt Bodymedia nämlich, dass die klinisch nachgewiesene Genauigkeit der generierten Messdaten bei über eindrucksvollen 90 Prozent liegt. Das ist ein Wert, der in dieser Form auf dem Consumer-Markt von kaum einem vergleichbaren Gerät erreicht wird.

Bodymedia mit 5000 Messungen pro Minute

Fitnesstracker Bodymedia bei Amazon: Hier klicken!

Bodymedia
Bodymedia

Ausgestattet mit einem Feuchtigkeits-, Bewegungs- und Wärmesensor ist der Fitnesstracker Bodymedia jederzeit in der Lage, über 5.000 Messungen pro Minute vorzunehmen. Dank des diesbezüglich äußerst funktionellem multi-sensorischem Aktivitäts- und Lebensstil-Monitoring erhält der jeweilige Nutzer explizit aufgeschlüsselte und detaillierte Informationen über seinen körperlichen Zustand und den damit einhergehenden Lebensstil. So sammelt das als Herzstück und Seele des Fitnessarmbands fungierende Monitoring System zum Beispiel Daten über die körperliche Fitness, über den Energieumsatz, den Kalorienverbrauch oder auch über entsprechende Ruhe- und Schlafzeiten; selbst über die Schlafqualität gibt das Fitness Armband detailreiche Auskünfte.

Bodymedia verrät Belastbarkeit des Körpers

Bodymedia zeigt alle Daten
Bodymedia zeigt alle Daten

Die einzelnen Parameter geben Aufschluss über Belastbarkeit und vor allem Lebensstil. Um die erfassten Daten auch zeitnah in eben detaillierte Informationen umwandeln zu können, nutzt das Bodymedia Fitnessarmband modernste Algorithmen, die das reine Zahlenwerk analysefähig aufbereitet. Grundsätzlich lassen sich diesbezüglich folgende Parameter zu jeder Zeit tracken und auch analysieren:

  • Dauer der körperlichen Aktivität (PAD); Ermitteln des physischen Aktivitätslevels.
  • Gesamtzahl der Schritte.
  • Aktiver Energieumsatz (kcal); jede Tätigkeit bzw. jede körperliche Aktion wird anhand jeweils aktuell erfasster Messdaten dokumentiert.
  • Gesamter Energieumsatz (kcal); aufgrund der hier ermittelten Daten weiß der Nutzer sofort, ob beispielsweise sein Workout zu lasch war oder ob der Lauf durch den Park auch wirklich hat Pfunde schmelzen lassen.
  • Ruheumsatz (kcal); der Ruheumsatz – auch Grundumsatz genannt – umschreibt genau die Energie, die der Körper im Schlaf oder im Ruhezustand prinzipiell für seine Körperfunktionen benötigt. Dabei variiert der Verbrauch je nach Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe sowie auch Muskelmasse.
  • Metabolische Einheiten (METS); im Grunde genommen ist mittels dieser Daten möglich, den Stoffwechselumsatz eines Menschen in Bezug auf unterschiedliche Parameter miteinander in den Vergleich zu bringen.
  • Schlafdauer und Schlafqualität.

Bodymedia in Deutschland nur bei Amazon erhältlich

Die erfassten Daten können sich die Nutzer in Echtzeit anschauen und entsprechend analysieren. Da das Fitness Armband Bodymedia Bluetooth integriert hat, können sämtliche Messergebnisse jederzeit über das Smartphone abgerufen werden. Dabei ist eine Datenauswertung sowohl auf der Basis von Minuten oder Stunden als auch auf Tagen. Zudem kann sich der Fitnesstracker Bodymedia an verschiedene Fitness-Apps ankoppeln, was den Detailreichtum in Bezug auf die Daten bzw. Messwerte (Beispiel: verbrannte und zugeführte Kalorien) noch einmal erhöht.

Fitness Armband von Bodymedia 45 Gramm leicht

Bodymedia nur 45 Gramm leicht
Bodymedia nur 45 Gramm leicht

Neben der überzeugenden funktionellen Ausrichtung bietet das Fitness Armband Bodymedia dank seines geringen Gewichts von lediglich 45 Gramm und seiner extrem schlanken Form einen Tragekomfort ohne nennenswerte Einschränkungen. Wer mit diesem Fitnessarmband seinem Leben respektive seinem Körperzustand eine positive Wende verleihen möchte, kann das nur in Übersee erhältliche Fitness Armband Bodymedia in Deutschland zur Zeit nur über Amazon käuflich erwerben.

Warum man das Geld in Bodymedia investieren sollte

Günstig ist Bodymedia nicht, wie der Blick bei Amazon sofort verrät. Warum sollte man das Geld investieren? Ein multi-sensorisches Aktivitäts- und Lebensstil-Monitoring fungiert als Herzstück und Seele.Die eigene Gesundheit und Fitness, der persönliche Wohlfühlcharakter oder auch die Alarmzeichen einer drohenden Erkrankung: Noch nie gab es derart viele Anhänger einer körperbewußten und lebensbejahenden Einstellung wie im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts.

Analyse Bodymedia
Analyse Bodymedia

Die individuelle Betrachtung der Körperfunktionalität respektive das Erkennen und damit auch das Optimieren des eigenen Ist-Zustands hat daher grundsätzlich an entscheidender Bedeutung gewonnen. Darum haben wir eine Übersicht mit den besten Fitness Armbänder zusammengestellt.

Einhergehend mit diesem Denken, dieser Sichtweise, bieten mittlerweile auch Dienstleistungsunternehmen und der Handel zahlreiche Features, die diesbezüglich unterstützend genutzt werden können. Gerade Fitnessarmbänder und Tracker stehen dabei explizit hoch im Kurs. Allerdings gibt es dabei mitunter auffallend hohe qualitative Unterschiede. Mit dem Fitness Armband Body Media hat hier aber auch ein Produkt die Vorreiter- und Führungsrolle übernommen, das gerade im funktionellen Bereich die Messlatte extrem hoch geschraubt hat…

Medion Life Fitness Armband warnt vor zu viel Sonne

Schon vor dem Medion Life Fitness Armband erfuhren Fitness Tracker einen weltweiten Boom. Die praktischen Alleskönner werden am Handgelenk getragen und verfügen über Technologien, welche weit über einen Schrittzähler hinausgehen. Durch verschiedene Funktionen soll so jedem ermöglicht werden, seinen Alltag aktiver zu gestalten. Derzeit werden die so genannten Wearables Armbänder zahlreich auf dem Markt angeboten. Das Medion Life Fitness Armband zählt hierzu und möchte sich ebenfalls in diesem breit gefächerten Segment etablieren. Noch befindet sich das Medion Life Fitness Armband im Test.

Vom Sporteinsteiger bis hin zum sportlich sehr aktiven Menschen kann das Medion Life Fitness Armband bei den sportlichen Aktivitäten ein praktisches Tool sein. Tag und Nacht werden hier Daten aufgezeichnet und ausgewertet. Am Tag werden akkurat alle getanen Schritte vom Medion Fitness Armband aufgezeichnet. Die Funktionen sind reichlich vorhanden, erst recht bei einem Preis von rund 100 Euro.

Medion Life unterscheidet sogar Schrittgeschwindigkeiten

Medion Life Fitness Armband
Medion Life Fitness Armbänder in drei Farben

Die innovative Technik kann dabei sogar zwischen der Geschwindigkeit der unterschiedlichen Schritte unterscheiden. Das Life Fitness Armband von Medion weiß so genau, ob der Träger geht oder joggt. Für noch mehr Funktion wurde dem technischen Armband ein Barometer integriert. Dieser misst den Höhenunterschied sowie die Intensität der gemachten Bewegungen. Fünf farbige LEDs können als Statusanzeige genutzt werden.

Tagesziele im Medion Life Fitness-Armband eingeben

Der Medion Fitness Tracker kann mit Tageszielen bestückt werden. Der aktuelle Status hierzu kann über die LEDs abgerufen und auf einen Blick eingesehen werden. Nachts überwacht das Armband die Schlafphasen und zeichnet diese auf. Möchte der Träger zum perfekten Moment aufgeweckt werden, übernimmt dies ebenfalls der Medion Life Fitness Tracker, denn er verfügt über einen integrierten Vibrationsalarm, der dann anschlägt und den Träger aus dem Schlaf holt.

Medion Life warnt vor zu starker UV-Sonnenstrahlung

Medion Life Fitness Tracker
Medion Life Fitness Tracker sehen elegant aus

Gerade im Outdoor-Bereich kommt es im Sommer immer wieder dazu, dass Sportler einen Sonnenbrand erleiden. Mit dem Life Fitness Armband von Medion kann dies vermieden werden, denn es wurde mit einem speziellen UV-Sensor versehen, der vor starker Sonneneinstrahlung warnt. Ein aktiver Medion Life Fitness Armband Test kann zeigen, ob das Gerät auch hält was der Hersteller verspricht. Ergänzt wird das Medion Life Fitness Armband durch sein futuristisches Design. Neben den bereits genannten Gadgets verfügt das Armband über weitere Vorzüge:

  • Akkulaufzeit – Maximal 20 Tage
  • bis zu 20 Meter Wasserdicht
  • Das Armband ist gegen herkömmliche Uhrenarmbänder austauschbar
  • Kann mit speziellen Apps verwendet werden

Für Android und iOS gibt es für das Armband spezielle Apps für den Anwender. Utensilien zu Medion Life finden sich hier – einfach klicken! Durch einen Datenabgleich können mit der kostenlosen App individuelle Auswertungen erstellt werden. So kann der Kalorienverbrauch errechnet werden.

Medion Life Community trifft sich im Fitness-Portal

Im Fitness-Portal können sich Gleichgesinnte und Freunde austauschen, Ergebnisse miteinander teilen und sich gemeinsame Ziele stecken. Außerdem können so die Erfolge von Freunden und dem Träger selber verfolgt werden und Fortschritte bewertet werden.

Durch einen günstigen Anschaffungspreis von unter 100 Euro setzt Medion hier ein klares Zeichen. Das Produkt überzeugte bereits viele im Medion Life Fitness Armband Test. Nun können Endverbraucher das Gerät selbst ausprobieren.