> > Oculus Rift Test: Die Realität lebendig vor Augen

Oculus Rift Test: Die Realität lebendig vor Augen

Der Oculus Rift Test zeigt, dass hier eine neue Superbrille für Computerspieler geschaffen wurde, die alle bisherigen Technologien deutlich übertrumpft.

Mit der Oculus Rift als 3-D-Virtual-Reality-Brille gelingt es Gamern, so nahtlos in die virtuelle Welt der Spiele einzutauchen, wie das bisher noch nicht möglich war. Diese neue virtuelle Brille wurde auf der Elektronik-Show CES in Las Vegas vorgestellt und stach unter allen neuen Produkten als echter Superhit hervor.

Oculus Rift Test: Bestechend weites Blickfeld

Die Brille verfügt über ein hochauflösendes Display, das mit einem System aus Linsen kombiniert die perfekte Illusion der virtuellen Welt wiedergibt. Interessant für Gamer ist weiterhin das weite Blickfeld der Brille, das 110 Grad umfasst. Damit registriert der Spieler die Bilder aus dem Game nicht als Bildschirmdarstellung, sondern er fühlt sich in die virtuelle 3-D-Welt mitgenommen.

Oculus Rift Test: verzögerungsfreie, scharfe Bilder

Oculus Rift Test bestanden

Oculus Rift Test bestanden

Bestechend ist auch das wirklich strahlende und helle Bild, das die Brille hervorbringt. Auch wenn die Oculus Rift nicht neu ist und bereits im Jahr 2013 auf der Gamescom in Köln vorgestellt wurde, ist sie nun noch einmal überarbeitet worden. Probleme wurden deshalb vom Hersteller umgehend gelöst und durch das neue OLED-Display kann die Brille Bilder verzögerungsfrei, sehr scharf und strahlend hell wiedergeben, wie der Oculus Rift Test ergab,. Diese Gamerbrille revolutioniert das Spiel am Computer und bringt eine absolut realistische Darstellung der Bilder für den Gamer. Mehr Informationen zur Oculus Rift gibt’s hier.

Die Austattung im Oculus Rift Test

Eine technische Besonderheit im Oculus Rift Test ist eindeutig die Ausstattung der Brille mit einigen Dutzend LEDs am äußeren Gehäuse. Durch diese ist es der Kamera möglich, die Kopfbewegungen des Gamers zu verfolgen und so bis zum virtuellen Bildhorizont sämtliche Bilder auszuschöpfen. In der Praxis ist dies eine wirklich verblüffende technische Neuheit der Oculus Rift. Mit der Brille wird perfekte Illusion erzeugt und der Gamer fühlt sich sofort mit dem Aufsetzen der Brille mitten im Spiel.

Fazit Oculus Rift Test: Realitätsnah wie keine andere Datenbrille

Die Oculus Rift verfügt über eine eigens für sie konstruierte Weltraum-Simulation, die das Blickfeld des Piloten so gut darstellt, dass er sich wirklich mitten im Spiel fühlt. Dreht der Gamer den Kopf nach vorne, dann er Füße und Beine des Piloten erkennen und wenn er nach hinten sieht, erscheint realistisch das Glasdach der Kanzel sowie der Weltraum dahinter. Die Besonderheit im Oculus Rift Test ist dabei, dass die Brille keinerlei Verzögerungen aufweist, die die Illusionen zerstören könnten. Die zeitlich exakte Darstellung ohne Verzögerungen gibt dem Gamer deshalb das Gefühl, die Realität im Spiel wahrzunehmen.

Auch Unschärfe-Effekte oder Disassoziationen von Kopfbewegung und Bild muss man hier nicht befürchten. die Oculus Rift hat das Potential, die Gamer in eine virtuelle und sehr realistische Welt mitzunehmen.

Oculus Rift Test im Zweikampf mit Google Glass

Natürlich wird sich irgendwann die Frage stellen, wie der Zweikampf von Oculus Rift mit der Datenbrille von Google aussieht und ausgeht. Gegen Google Glasses wird’s hoch hergehen, denn am Geld mangelt es nicht. Im März 2014 hatte Facebook die Übernahme von Oculus VR bekanntgegegeben (für 400 Mio. US-Dollar in Bar und 1,6 Mrd. US-Dollar in Aktien) und damit den Zugriff auf die Technologie erlangt.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen