> > LG VR-Brille im Bundle mit LG G3 erhältlich

LG VR-Brille im Bundle mit LG G3 erhältlich

Noch ist der Markt an Datenbrillen überschbaur. Aber immer mehr Anbieter kommen mit einer Datenbrille in den Verkauf: 1&1 ist der erste deutsche Mobilfunkanbieter, der das Bundle auf LG G3 und Virtual Reality (VR)-Brille anbietet. Wer das Top-Smartphone von LG bei 1&1 in Verbindung mit einem Tarif kauft, erhält die LG VR-Brille im Rahmen der Aktion kostenlos dazu.

Das Angebot ist seit dem 16. März 2015 verfügbar und gilt, solange der Vorrat an VR-Brillen reicht. In Verbindung mit der All-Net-Flat Plus gibt es das LG G3 bei 1&1 bereits ab null Euro. Auch bei Amazon werden VR-Brillen zum Hit: Die ersten Angebote an VR-Brillen sind online zu bestellen.

„Bei 1&1 legen wir Wert auf ein starkes Hardware-Portfolio. Unser Anspruch ist es, immer die neuesten und besonders innovativen Geräte anzubieten“, erläutert Peter Manderfeld, Head of Access PR der 1&1 Internet AG. „Virtual Reality ist momentan ein heißer Trend und mit dem LG-Bundle lassen wir unsere Kunden daran partizipieren. Der exzellente Bildschirm des LG G3 macht es besonders geeignet für VR-Anwendungen. Zudem lässt es sich dank seines einzigartigen Rear Keys selbst bei Verwendung der VR-Brille direkt am Gerät bedienen.“

VR-Brillen von LG für die virtuelle Welt

LG VR-Brille (LG Virtual Reality Brille)

LG VR-Brille

Die VR-Brille ist LGs erster Schritt in die virtuelle Welt für Konsumenten. LG greift dabei auf das sogenannte „Cardboard Project“ von Google zurück. Das Smartphone wird in die Brille eingesetzt und lässt sich dann auch über einen beweglichen Magnetring an der Seite der Brille steuern, der das im G3 verbaute Gyroskop beeinflusst. Weil LG das Cardboard Project als Basis nutzt und keinen Sonderweg einschlägt, stehen den Nutzern so alle Software und Inhalte zur Verfügung, die bereits für das Projekt entwickelt wurden.

LG VR-Brille fasziniert Kunden und Fachpresse

Das G3 ist LGs aktuelles Smartphone-Flaggschiff, das sich zu einem echten Renner bei Konsumenten und Fachpresse entwickelt hat. Diese sind vor allem vom Display, der Kamera, dem Design und den neuen Funktionen der Benutzeroberfläche (UI) angetan. Die Entwickler folgten dem Ansatz „Simple is the New Smart“ und haben das G3 mit dem Besten ausgestattet, was die aktuelle Technologie zu bieten hat.

Der 5,5 Zoll (ca. 14 cm) Bildschirm bietet vierfache HD-Auflösung (538 ppi). Für gestochen scharfe Fotos selbst unter schwierigen Bedingungen hat LG die 13MP- Kamera mit Optical Image Stabilizer Plus (OIS+) und Laserfokus ausgestattet. Und die Benutzeroberfläche wartet u.a. mit Smart Keyboard, Smart Notice App, Smart Security, Knock Code, Content Lock und Kill Switch auf.

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen